Generic Kaufen Apothekecialis vs viagraErektile dysfunktion medikamenteErektile dysfunktionViagra - Cialis generika
Bilder / Video, Foto Reportage, Konzert Reviews

Halestorm, Black Veil Brides und Mothica am 25.11.23 in München – ein Fotoreview

halestorm-black-veil-brides-und-mothica-am-25-11-23-in-muenchen-ein-fotoreview

Am 25.11. versammelten sich Rockfans in der ausverkauften Muffathalle um Halestorm, Black Veil Brides und Mothica live zu erleben. Der Abend begann mit Mothica als Opening Act, die das Publikum mit ihrer fesselnden Mischung aus Dark Pop und elektronischen Elementen begeisterte. Mothica überzeugte mit ihrer eindringlichen Stimme sowie tiefgründigen Texten. Nach emotionalen Songs wie „Buzzkill“ und „Forever 15„, lockerte sie die Stimmung mit einem Cover von Smash Mouth`s „All Star“ wieder auf. Mit ihrer Performance schaffte sie es die Menge zu fesseln und auf einen abwechslungsreichen Musikabend einzustimmen.

Zu einem Intro aus dem Musical Sweeney Todd kamen dann Black Veil Brides auf die Bühne, eine Band, die für ihre einzigartige Mischung aus Glam Rock und Metalcore bekannt ist. Angeführt von Sänger Andy Biersack, präsentierten sie sich in ihrer charakteristischen theatralischen Aufmachung. Zusammen mit den Gitarristen Jake Pitts und Jinxx, Bassist Ashley Purdy und Schlagzeuger Christian „CC“ Coma lieferten sie eine energiegeladene Show. Die Band spielte eine Auswahl ihrer beliebtesten Songs, darunter „Rebel Love Song“ und „In the End“.

Der Höhepunkt des Abends war dann aber der Auftritt von Halestorm. Die Band, bestehend aus der Frontfrau Lzzy Hale, ihrem Bruder und Schlagzeuger Arejay Hale, Gitarrist Joe Hottinger und Bassist Josh Smith, zeigte einmal mehr, warum sie als eine der führenden Kräfte im modernen Hard Rock gilt. Lzzy Hales kraftvolle Stimme, von der ich immer wieder beeindruckt bin, und ihre Bühnenpräsenz, unterstützt von Arejays energiegeladenen Drum-Solos, Joes virtuosen Gitarrenriffs und Joshs solidem Bassspiel, sorgten für eine unvergessliche Show. Die Setlist umfasste dabei Songs des letzten Albums „Back from the Dead“, als auch ältere Klassiker wie „Freak Like Me“ oder „Familiar Taste of Poison“. Besonders beeindruckend fand ich die emotionale Darbietung von „Terrible Things“.

Das Publikum erlebte eine Nacht voller musikalischer Höhepunkte, bei der jede Band ihren eigenen, unverwechselbaren Stil einbrachte. Die Kombination aus Mothicas emotionaler Tiefe, der theatralischen Energie von Black Veil Brides und der rohen Power von Halestorm machte das Konzert zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Mothica: https://www.mothica.com

Black Veil Brides: https://blackveilbrides.net

Halestorm: https://www.halestormrocks.com

Share

Valerie

Konzertfotografin aus München mit besonderer Vorliebe für Bands mit Frontfrauen. Gibt aber genremäßig allem eine Chance. Hat ein abgeschlossenes Skandinavistikstudium, mag Tiere, Natur, Musik und Bücher und kann mit den Ohren wackeln.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »