Album Reviews, Konzert Reviews, Reviews

Mono Inc. und Manntra im Sparkassenpark Mönchengladbach – Konzertreview 21.08.21

mono-inc-und-manntra-im-sparkassenpark-moenchengladbach-konzertreview-21-08-21

Auch Mono Inc. sind im Sparkassenpark Mönchengladbach keine Unbekannten: 2020 bescherten sie Ihren Fans hier schon einen besonderen Konzertabend in einer sehr speziellen Zeit. In diesem Jahr hatten sich die Dark Rocker die Band Manntra aus Kroatien als Support eingeladen, die laut Martin Engler für diesen Auftritt eine 20 stündige Fahrt auf sich genommen haben, einfach weil sie Bock auf Spielen hatten! Und das stellten sie auch unter Beweis! Wie schon im Carlswerk Köln Anfang März 2020, also kurz vor den Pandemie-Beschränkungen – konnten sie das Publikum begeistern. In Mönchengladbach hatten Manntra nach den Songs Heathens, Yelena, Dance, Ori Ori, Barren King, Everlasting, In The Shadows, Monster Mind und Consuming sicher den ein oder anderen Fan mehr.

Manntra schrieben mir später: „It was great; The first time we played in Mönchengladbach. Fans with a big heart. We can’t wait to play the area again.“

Wer Manntra schnell wieder sehen will, kann dies am 05.09.21 in Oldenburg beim Burning Pants Festival.

Mono Inc. eröffneten das Konzert mit The Last Crusade. Mit Manntra zusammen spielten sie „Right for the Devil“. Einen sehr ergreifender Moment gab es beim Stück „An klaren Tagen“. Der gefühlvolle Song über das schwierige Thema Altersdemenz berührt mich gerade in der Live-Akustik-Version immer wieder besonders stark.

Martin Engler ließ es sich zum Ende des Konzertes nicht nehmen, jeden Einzelnen, der an diesem Auftritt beteiligt war, namentlich zu nennen.

Im zweiten Zugabenblock spielten Mono Inc. als letzten Song „Children of the Dark“; das Publikum hatte noch lange nicht genug und sang ausdauernd mit. Um 22.00 Uhr wurde es aber Zeit für das traditionelle Goodbye-Bingo.

Setlist Mono Inc.:

The Last Crusade, Funeral Song, Symphony of Pain, Gothic Queen, The Book Of Fire, Right for the Devil (with Manntra), Boatman, The Banks of Eden, Arabia, When the Raven Dies Tonight, An klaren Tagen (Acoustic), Das Boot/Drum Solo, Get some sleep, After the War (Gary Moore cover)
Encore: Welcome to Hell, Voices of Doom
Encore 2: Kein Weg zu weit, Children of the Dark

Das könnte Dich auch interessieren:

Im Sparkassenpark Mönchengladbach geht es so weiter:

28.08.2021 Fritz Kalkbrenner
29.08.2021 Howard Carpendale & Special Guest
30.08.2021 Michael Mittermeier
01.09.2021 Brings
03.09.2021 Schandmaul
05.09.2021 Pietro Lombardi
05.09.2021 Kasalla

Share

Karina

Karina ist für uns an Rhein und Ruhr unterwegs. Sie hört neben Metal auch Irish Folk Punk, Deutsch- und Mittelalterrock. Für gute Musik ist ihr kein Weg zu weit.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »