Reportagen

Money – Die größten Rock- und Metal Songs über die wichtigste Nebensache der Welt: Geld!

money-die-groessten-rock-und-metal-songs-ueber-die-wichtigste-nebensache-der-welt-geld

Viele Menschen meinen, dass es in Metal-Songs hauptsächlich um dunkle Themen wie Krieg, Zerstörung und Tod geht. Dies entspricht jedoch nur bedingt der Wahrheit. Genau wie bei Rock-Songs gibt es auch in diesem Genre Tracks, die von Gefühlen wie Liebe und Schmerz oder sozialen Missständen handeln. Besonders interessant – und deshalb ein kleines Nischenphänomen sind Songs über Geld – deshalb haben wir hier eine Liste der größten „Money-Hits“ aus Metal und Rock zusammengestellt.

Kingdom of Giants – Cash Out

Das Metalcore-Sextett aus Kalifornien gibt es bereits seit zehn Jahren. Im Jahr 2017 veröffentlichten sie den Song „Cash Out“, der sich kritisch gegenüber übermäßigem Reichtum und Kapitalismus äußert. Zwar sagen die Bandmitglieder selbst, dass es „cool“ ist, Geld zu haben, das Leben jedoch nicht nach der Ansammlung von Wohlstandsgütern ausgerichtet sein sollte.

Pink Floyd – Money

Im Jahr 1973 erschien das Album „The Dark Side of the Moon“ der ikonischen britischen Rockband Pink Floyd. Neben vielen Hits enthielt die neue Platte auch den Song „Money“, der es sogar in die Billboard Top 20 schaffte. Das Lied handelt von der Macht des Geldes und wie es Menschen negativ beeinflussen kann.

Motörhead – Ace of Spades

Lemmy Kilmister verriet, dass er beim Schreiben des Songs „Ace of Spades“ versuchte, so viele Poker-Metaphern wie möglich einzubauen. „You win some, lose some, it’s all the same to me” ist einer der meist zitierten Textzeilen aus dem Song. Musik hilft manchen Spielern übrigens auch bei der Arbeit: Es gibt Pokerspieler, die bestimmte Playlisten haben, um ihre Konzentration zu steigern.

Second Death – God Money

Amerikas freundlichste Metal-Band” Second Death kam im Jahr 2017 mit ihrer erfolgreichen EP „Substance“ heraus, auf der auch der Titel „God Money“ erschien. Mit dem Chorus „God Money, God Power“ kritisiert die Band nicht die Religion an sich, sondern wie Kirchen mit Geldern umgehen. Auch musikalisch hat der Track viel zu bieten: Gleich zu Anfang erklingen harte Deathcore-Guitarren zum Refrain.

AC/DC – Money Made

Auch die weltbekannte und eine der teuersten Rock-Bands überhaupt – AC/DC – schrieb einen Song rund ums Geld. Money Made“ erschien im Juli 2009 auf ihrem Album „Black Ice“. Bassist Cliff Williams gab sogar zu, dass der Track aufgrund seines rauen Sounds sein Favorit sei. Inspiration für den Text war laut Angus Young Amerikas Geldgier und die Privatisierung von öffentlichen Institutionen.

All Shall Perish – Wage Slaves

Ein weiterer sozialkritischer Metal-Song zum Thema Geld wurde von der kalifornischen Band „All Shall Perish“ im Jahr 2002 veröffentlicht. Wie der Titel es schon verrät, handelt der Track von Menschen, die dem Kapitalismus zum Opfer gefallen sind. Er ruft die „Sklaven des Lohns“ dazu auf, sich von den Ketten der Ausbeuter zu befreien und eine Revolution zu starten.

Deez Nuts – I Hustle Everyday

Die australische Hardcore-Band „Deez Nuts“, die Rap gekonnt mit Metal mischt, versucht in ihrem Song „I Hustle Everyday“ eine etwas andere Botschaft zu verbreiten. Zum einen kritisiert der Song die Tatsache, dass man mit Geld im Leben oft mehr erreicht als mit Liebe. Zum anderen fordert er die Zuhörer dazu auf, sich dem Schicksal zu fügen, um nicht auf der Strecke zu bleiben.

The Devil Wears Prada – Nickels is money too

Die christliche Metalcore-Band „The Devil Wears Prada” aus Ohio bietet mit ihrem Track „Nickels is money too“ eine religiös geprägte Sichtweise auf das Thema Geld. Dies merkt man sofort, wenn man beim Songtext genauer hinhört. Es ist die Rede von endloser Gier und Neid, die letztendlich im Tod und Inferno enden.

Dire Straights – Money for Nothing

Im Jahr 1985 veröffentlichten die Dire StraightsMoney for Nothing“ und somit auch das erste computergenerierte Musikvideo überhaupt. Der Song setzt sich kritisch mit dem Musik- und Mediengeschäft auseinander und wird ironischer Weise aus der Sicht eines Möbelpackers gesprochen. Dieser regt sich darüber auf, dass Rockstars „Kohle fürs Nichtstun“ bekommen.

FAZIT:

Natürlich gibt es noch einige weitere Metal- und Rock-Songs, die den Fokus „Money“ haben. Wie die obigen Beispiele deutlich machen, stehen sie der Macht, die das Geld über uns Menschen hat, extrem kritisch gegenüber.

Share
Uli

Uli

Seit den 90er Jahren journalistisch unterwegs. Sehr schlechter Schlagzeuger mit deutlichen Rechtschreibschwächen. Mitbegründer der legendären Punkrockband "The Ketchup Boys", welche 1989 ihren einzigen Auftritt hatte. Spricht mehrere Sprachen, kann einhändig Fahrrad fahren und mag Musik.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »