Generic Kaufen Apothekecialis vs viagraErektile dysfunktion medikamenteErektile dysfunktionViagra - Cialis generika
Konzert Reviews, Reviews

Marco Mendoza in seinem „Wohnzimmer“ im Live-Proberaum in Zülpich – Konzertreview

marco-mendoza-in-seinem-wohnzimmer-im-live-proberaum-in-zuelpich-konzertreview

Marco Mendoza (Thin Lizzy, Whitesnake, The Dead Daisies u. v. a. m.) machte am 09. und 10.10.21 auf seiner TAKE IT 2 THE LIMIT TOUR im schönen Zülpich (bei Euskirchen / zwischen Köln und Bonn) Halt. Es waren die beiden einzigen Konzerte in Deutschland!

Auf den Tag genau hat seine treue Fangemeinde zwei Jahre schon auf ihn gewartet. Der Superstar kommt immer wieder in den Eiffelort, da er die familiäre Atmosphäre des kleinen, etwas versteckt gelegenen Clubs sehr schätzt und seine Fans dort zum Teil sogar schon mit Namen kennt. Er rief die Zuschauer zum Support dieser kleinen Clubs auf, da er fürchtet, dass viele die Pandemie wohlmöglich nicht überstehen.

2020 hatten ihn die Reisebeschränkungen an einer Europa-Tour gehindert. Mendoza hat die Zeit genutzt und so wird es im nächsten Jahr ein neues Album geben. Vielleicht wird sich der eine oder andere auf der kommenden Langrille sogar heraushören können, wurden doch zumindest Teile davon in Zülpich recorded.

Der Vollblutmusiker heizte dem gut gelaunten Publikum von Anfang an ordentlich ein und der Funke sprang gleich über.

Es war ein fantastischer Abend mit jeder Menge sehr guter Musik. Unterstützt wurde Mendoza von Kyle Hughes an den Drums, der zwischendurch regelrecht zum Schlagzeugtier mutierte, und von Tommy Gentry, der neben dem Routinier eine ausgezeichnete Arbeit an der Gitarre machte. Mendoza nutzte alle Techniken des Bassspiels. Mal wurden die Saiten mit einem Plektrum angeschlagen, mal gezupft, mal nur auf dem Griffbrett angedrückt. Auch gesanglich lief es bestens!

Das Trio gab ordentlich Vollgas und natürlich hatte Mendoza auch wieder frühe Weihnachtsgeschenke wie Plektren, T-Shirts und CDs dabei. Die Zugaberufe verstummten erst, als Hughes und Gentry wieder ihre Plätze auf der Bühne einnahmen. Mendoza ließ auch nicht lange auf sich warten und feuerte das Stimmungsbarometer für ein paar zusätzliche Songs ordentlich an.

Nach dem Konzert nahm sich der unglaubliche Ausnahmekünstler noch viel Zeit für Fotos, kurze Gespräche und Autogramme an der Bar. 

Fazit: Was für ein Abend! Für mich schon jetzt eines der besten Konzerte, welches ich in 2021 sehen und hören durfte! Bis hoffentlich sehr bald!

LINE UP: Marco Mendoza bass/voc, Kyle Hughes drums/voc, Tommy Gentry guit/voc

Marco Mendoza Radio bei Spotify

Das könnte Dich auch interessieren:

Share

Karina

Karina ist für uns an Rhein und Ruhr unterwegs. Sie hört neben Metal auch Irish Folk Punk, Deutsch- und Mittelalterrock. Für gute Musik ist ihr kein Weg zu weit.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »