Album Reviews, Bilder / Video, Reviews

Greer – Lullaby For You – Erster Vorgeschmack – EP Review

greer-lullaby-for-you-erster-vorgeschmack-ep-review

In letzter Zeit kann ich ein klares 70s Revival in einer Vielzahl von Bands erhören, hier gehört auch Greer dazu. Eine blutjunge Band, die mit „Lullaby For You“ ihre erste EP veröffentlicht und einen Vorgeschmack auf das kommende Debut Album, an dem gerade gewerkelt wird, geben soll.

Credits: Lindsey Byrnes

Das eröffnende Aeroplane leitet das kurze Werk entspannt und locker flockig ein. Stilistisch ohne Frage im Indie verwurzelt, kann man aber auch etwas The Dear Hunter heraus hören. Vor allem das Zusammenspiel zwischen Vocals und Instrumente erinnert extrem an das Projekt von Casey Crescenzo.

Mit Bye Bye Baby schlägt man einen Surf Punk Weg ein, wie auch schon SWMRS. Bemerkenswert ist hier aber, dass der Gesang runter geht wie Butter. Paper Birds bekommt eine ordentliche Country Note. Eine einfach schöne Nummer, die keine Kanten hat, solche aber gewiss auch nicht braucht.

Ihr breit gefächertes Repertoire können sie mit den fünf Songs auf jeden Fall zeigen. Mit Understand haben sie an vorletzter Stelle dann noch einen Classic Rock Track, der auch eine schöne Atmosphäre bietet und doch nie so recht über Mid Tempo hinaus kommt. Am Ende steht dann doch überraschend mit Stay Clear die schnellste Nummer. Wummernde Drums und psychedelisch angehauchte Gitarren tragen die EP über die Zielgerade und zeigen so noch eindrucksvoll eine weitere Facette der jungen Band.

Fazit:

Mit „Lullaby For You“ machen Greer ohne Frage Lust auf das Full Length Debut und können schon ein paar ihrer Seiten zeigen.

Ich bin gespannt, was noch so von der jungen Kombo kommen wird und vergebe optimistische 7 von 10 Bängs.

sieben von zehn

„Lullaby For You“ erscheint am 17. Juli via Epitaph Records und wird als Digitales Album und Stream erhältlich sein.


Line-Up:

Corbin – Guitar

Josiah – Vocals

Lucas – Drums

Seth – Bass


Tracklist:

1. Aeroplane

2. Bye Bye Baby

3. Paper Birds

4. Understand

5. Stay Clear


https://greertheband.com/

https://www.instagram.com/greertheband/

https://www.facebook.com/greertheband

Share
Patrick

Patrick

geb. 1993. Musik-Fan seit 2010. Verlobt Ein Sohn. Bevorzugte Genres: Metalcore, Post-Hardcore, Progressive Metal, Pop-Punk. Neben seiner sozialen Ader ist Patrick auch für feinste Recherche und Tiefe in seinen Reviews und Berichten bekannt.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »