Generic Kaufen Apothekecialis vs viagraErektile dysfunktion medikamenteErektile dysfunktionViagra - Cialis generika
Album Reviews, Reviews

EMMERICH – LIFE SUCKS – Album Review

emmerich-life-sucks-album-review

Genre: Modern Punk, Punk, Alternative

Land: Deutschland

Nach seinen EPs „UFO EMO“ und „UFO EMO 2“ steht mit „LIFE SUCKS“ endlich das Debut Album von EMMERICH an. Nach seinen zwei Singles ist die Erwartung bei vielen sicher schon hoch. Mich konnte „LIFE SUCKS“ direkt beim ersten Durchhören komplett abholen.

Oft funktionieren so Solosachen nicht, weil sie sich meist zu wenig von der Musik der Band unterscheiden. EMMERICH klingt aber in nur ganz, ganz wenigen Momenten nach Blackout Problems. Moritz macht als EMMERICH die Mucke die er alleine machen will, grob gefasst ist das Punk.

Das beweist schon der Opener. PLASTIC PUNK geht rotzig nach vorne und erinnert hier an Sum41 zu ihren Anfangszeiten. In den Strophen steckt er deutlich mehr Emotionen und schon hier gehen die Vocals unter die Haut. In den rotzigen, rauen Parts geht einem hingegen das Herz auf. Instrumental wird schnell dahin geknüppelt.

Deutlich melodischer, mit einem Stil irgendwo zwischen Hardcore und Ska, kommt dann schon LET GO daher. Die Vocals von Moritz kommen zwar schon auch kernig daher, ganz einfach weil er so eine Stimme hat, brennen sich aber nach dem Opener noch einmal deutlicher unter die Haut. Instrumental haben wir von schnell Drumming bis hin zu feinen Indie Riffs dann auch alles geboten.

Ergänzt von ganz feinen Beats schlägt TIME CAPSULE ganz klar in eine ähnliche Richtung wie auch schon LET GO und bietet in den Strophen eine der wenigen Blackout Problems Momente. Auch wenn ich auch die Musik der vier Ms gerne höre bin ich wirklich froh, dass Moritz hier so klingt wie er eben klingt. In erster Linie ist das trotz einiger Jahre Erfahrung einfach noch eine enorme unverbrauchte Energie.

Zwischen TIME CAPSULE und meinem persönlichen Highlight stecken noch einige vielschichtige Songs, die klar auch mal etwas riskieren. Insgesamt fährt man mit der Bezeichnung Modern Punk aber ganz gut. Ohrwurmpotenzial haben sowieso ausnahmslos alle Tracks der Platte.

Mein persönliches Highlight ist aber ohne Frage der wohl emotionalste Song von Moritz. MAMA PAPA catcht mich auf der emotionalen Ebene sowas heftig. Moritz verarbeitet eine immer noch schwere Zeit für ihn. Man hört, dass er sein komplettes Herz in die Nummer gesteckt hat. Zu dem gibt es die Deutsch-Premiere bei den Vocals, diese kommen so einfach noch einmal direkter dort an wo sie hin gehören und zwar im Herz. Instrumental und auch gesanglich erinnert MAMA PAPA an die Musik von FLIMMER. Was soll man hier noch groß sagen? Die Nummer ist unfassbar ergreifend ohne eine Spur von Kitsch zu verbreiten.

Ich habe so krass fucking Liebe in mir.

Mit dem abschließenden Titeltrack LIFE SUCKS setzt EMMERICH noch die Kirsche auf die konzeptionelle Albumtorte. Instrumental so hart wie bisher noch nicht zu hören und doch mit einigen extrem melodischen Parts. Moritz besingt das Leben, schließt aber gleichzeitig das Thema „LIFE SUCKS“ in dem er am Ende noch einmal einige prägnante Sätze des Albums singt. Ein runder Abschluss für ein tolles Debut Album.

Fazit:

Ganz ehrlich muss ich sagen, dass ich die beiden EPs von EMMERICH noch nicht gehört habe. Ich habe schlicht weg einfach nicht so viel erwartet. Ich dachte, gut, wird wie eine Mischung aus First Class Ticket (Moritz alte Band) und Blackout Problems klingen. Tatsächlich hätte ich nicht falscher liegen können.

EMMERICH hat seine ganz eigene DNA, die klar auch an die Bands in denen er mitmischt erinnert, dennoch hat es Moritz geschafft seine Musik unglaublich frisch und unverbraucht klingen zu lassen.

„LIFE SUCKS“ ist ein extrem persönliches Album, das enorm unter die Haut geht, sich aber auch im Ohr festsetzt. „LIFE SUCKS“ ist mein erstes wirkliches Highlight des Jahres.

Ich vergebe 9,5 von 10 Bängs.

„LIFE SUCKS“ erscheint am 31. März und wird als CD, Viny, Digitales Album und Stream erhältlich sein.


EMMERICH ist Moritz Hammrich


Tracklist:

1. PLASTIC PUNK

2. LET GO

3. TIME CAPSULE

4. LUST FOR LIFE

5. FEVER DREAM

6. SUN, MOON, STARS

7. LEFT OF US

8. MAMA PAPA

9. DAMMIT

10. LIFE SUCKS


EMMERICH auf Instagram

Linktree

Share

Patrick

geb. 1993, Musik-Fan seit 2010, Verheiratet, Ein Sohn, Bevorzugte Genres: Metalcore, Post-Hardcore, Progressive Metal, Pop-Punk, Alternative Rock. Neben seiner sozialen Ader ist Patrick auch für feinste Recherche und Tiefe in seinen Reviews und Berichten bekannt.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »