Album Reviews, Reviews

Boneshaker – Things Go Better With Rock – ein Cover Album Review

boneshaker-things-go-better-with-rock-ein-cover-album-review

Coverbands sind so eine Sache … Man mag sie, oder man mag sie nicht. Ich mag sie. Sie verbreiten Stimmung auf Festen und Partys und bringen ein wenig die „große weite Welt“ selbst in die entlegensten Ecken. Im bayrisch-österreichischen Grenzgebiet machen Boneshaker schon seit vielen Jahren mit geiler Musik auf großen und kleinen Festen auf sich aufmerksam. Und jetzt haben sie mit „Things Go Better With Rock“ ein tolles Cover Album auf den Markt gebracht. Ich habe mal reingehört …

Boneshaker sind: Marcus (Bass, Backing Vocals), Rainer & Joe (Lead Vocals, Guitar) und Martin (Drums)

Wer Motörheads Cover von David Bowies Heroes (1977) kennt, der kriegt das hier auch serviert. Nur von einer österreichisch-bayrischen Band. Und die macht das … wirklich gut.

Eine absolute Hammerballade zaubern die Jungs mit Help von den Beatles (1965) aus dem Hut. Selten eine so schöne Coverversion gehört. Danke für diese wunderbare Nummer.

Welche Nummer würdest du von den Rolling Stones covern, wenn dir eine Spitzenband zur Verfügung steht? Auf diese Frage würden sicher viele mit „Jumping Jack Flash“ antworten. Mann …, die Nummer hat schon 52 Jahre auf dem Buckel. Die ist ja älter als ich, klingt aber in der Version von Boneshaker besser als ich aussehe…

Klar darf auch AC/DC auf einem Coveralbum nicht fehlen. Die Wahl fiel bei Boneshaker auf High Voltage aus dem Jahr 1975. Da fegt nicht nur die Band über die virtuelle Bühne, das halbe Seniorenheim tanzt auch noch mit … und die Nummer klingt wahnsinnig geil!

Sister Moon (Gotthard/1996) ist die „neueste“ Nummer auf dem Sampler der österreichisch-bayrischen Coverband. Klingt irgendwie als ob IRON MAIDEN Gotthard covern … Macht einfach Laune.

Fox On The Run (The Sweet/1974) ist fast auf jedem Classic Rock Sampler zu finden … und ebenfalls hier auf Things Go Better With Rock von Boneshaker. Eigentlich schade, dass sich nicht mehr Coverbands an diese Nummer herantrauen. Ist nach beinahe 50 Jahren immer noch eine Hymne.

Bei Gypsy Road (Cinderella/1988) hat es mir einen Grinser quer durchs Gesicht geprügelt. Man sieht vor dem virtuellen Auge förmlich, wie der Sänger mit der Tonlage kämpft. Aber trotz allem – eine meiner alten Lieblingsnummern – und geil aufgenommen.

Mein Fazit zu „Things Go Better With Rock“ von Boneshaker:

Wer die Jungs jemals live gesehen hat, weiß – diese Band ist ein Stimmungsgarant für jede Bikerparty, für jedes Rockfest oder einfach für jede wie auch immer geartete Festivität. Dass eine Coverband diese Qualität auch auf Tonträger rüberbringt, das hat man nicht oft.
Die Auswahl der Nummern entspricht dem Durchschnittsalter der Bandmitglieder. Und wenn Rocklegenden Rocklegenden covern, kann das nur gut sein. Mir hat es Riesenspaß gemacht und nach Abzug des „Cover Minus“ bleiben bei mir 8,5 Bängs auf der Skala!

Webseite: www.boneshaker-rock.de

Facebook: Boneshaker – Classic Hardrock Cover

Instagram: boneshaker_rockcover

Bestellungen: order@rock-spirit.com

Share
Uli

Uli

Seit den 90er Jahren journalistisch unterwegs. Sehr schlechter Schlagzeuger mit deutlichen Rechtschreibschwächen. Mitbegründer der legendären Punkrockband "The Ketchup Boys", welche 1989 ihren einzigen Auftritt hatte. Spricht mehrere Sprachen, kann einhändig Fahrrad fahren und mag Musik.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »