Generic Kaufen Apothekecialis vs viagraErektile dysfunktion medikamenteErektile dysfunktionViagra - Cialis generika
Konzert Reviews, News

FEUERSCHWANZ – Des Beste kommt zum Schluss – Teil 2 – Review zur Releaseparty der Mittelalterrocker zum neuen Album „Memento Mori“

hier

Als kleine Entschädigung für die ausgefallene Konzertsaison 2021 wollten FEUERSCHWANZ ihren Fans zum Abschluss des Jahres noch etwas ganz Besonderes bieten und streamten am Silvestertag zur Veröffentlichung des neuen Albums „Memento Mori“ ein fast 6-stündiges kostenloses Silvesterprogramm auf ihrem Youtube-Kanal. Ein Review zu dem neuen Meisterwerk der Met-Fans um Hauptmann Feuerschwanz findet ihr unter https://rockmagazine.net/?p=33284.

Angefangen von Informationen über das neue Album, das Unboxing der verschiedenen Albumversionen und der Premiere vom neuen Musikvideo „Ultima Nocte“ gab es jede Menge interessante News, sowie jede Menge wichtige und weniger wichtige Bandinternas zu hören. Immer mit gewissen Funfaktor und den schlüpfrigen Kommentaren der FEUERSCHWÄNZE unterlegt wurde natürlich auch das Thema Met und Schlachten ausgiebig abgehandelt, immer unterstützt durch ordentlich Met, das von den beiden Miezen Musch Musch und Myu gereicht wurde. Bei einer Spielrunde „Porno oder Feuerschwanz“ mit dem Der dunklen Parabelritter, der vom Neudrummer Rollo H. Schönhaar ausgewählte mehr als schlüpfrige Zitate entweder FEUERSCHWANZ-Songtexten oder Zitaten aus Pornofilmen zuordnen musste, war am letzten Tag des Jahres kurzweilige Unterhaltung für alle Fans der Band gesorgt. Dank der nicht ganz jugendfreien Texte in der Vergangenheit von FEUERSCHWANZ, war dies eine nicht ganz einfache Aufgabe wie sich herausstellen sollte. Dadurch ergab sich ein kleines Trink-Battle mit feuchtfröhlichem Ausgang …

Als weiterer Gast war Tank The Tech eingeladen, der als US-Amerikaner die Aufgabe hatte deutsche Begriffe den Themenbereichen Küchengeräte und Mittelalterinstrumente zuzuordnen. Dadurch ergab sich eine kleine Deutschstunde für den Musikexperten. Eine kleine Fragerunde offenbarte lustige und ganz persönlichen Dingen von Jarne und Rollo und auch beim an Silvester traditionellen Stahlgießen wurden Interessante Dinge und Informationen fürs neue Jahr ans Tageslicht gebracht. U. a. gelang es dem Hauptmann erstmals einen Corona-Virus sichtbar zu machen.

Zum Abschluss des recht unterhaltsamen Streamingevents wurde dann noch ein ca. 60 minütiges Livekonzert aus der Taverne „Zum wuschigen Wolpertinger“ von FEUERSCHWANZ gespielt, bei dem erstmals einige der neuen Songs live präsentiert wurden. Hier zeigte sich, dass auch die neuen Songs absolut bühnentauglich sind und man sich schon auf die kommenden Konzerte freuen darf. Angefangen von neuen Songs, die insgesamt mehr in Richtung Metal ausgerichtet waren, fanden auf ein paar Klassiker wie „Metfest“ oder der Titelsong des letzten Albums den Weg auf die Setlist. „Das Herz eines Drachen“ war sicherlich mit seiner sentimentalen Art und den von den Geigen von Johanna geprägten Version einer der Höhepunkte. Ich bin sicher, dass der Song auch Live bei den Fans zu einem Klassiker werden dürfte.

Um das Streamingevent zu finanzieren, wurde während des Events Geld für die Produktion gesammelt. Hans hatte dabei die verantwortungsvolle Aufgabe, immer wieder die Glocke zu läuten und die Spenden der Fans zu verkünden, bevor die Mietzen eine weitere Runde Met ausschenkten. Verwunderlich, dass die Jungs am Ende des Auftritts überhaupt noch gerade stehen konnten, denn die Fans spendeten fleißig Gelder und so floss eine Runde Met nach der anderen durch die trockenen Kehlen der FEUERSCHWÄNZE. Spenden von kleineren Beträgen bis zu mehreren hundert Euro ließen den Metverzehr im Laufe des Abends kräftig steigen.

Aber gelernt ist halt gelernt und eine/n Mittelalterkrieger/in hauen ein paar Met mehr oder weniger nicht gleich um!

Insgesamt war die Veranstaltung eine gelungene Vollbedienung für alle Fans, die gut als Alternative für ausgefallene Silvesterpartys herhalten konnte. Lustig war`s allemal und mit dem Schlusskonzert stieg gleich zu Jahresbeginn die Vorfreude auf Livekonzerte nochmals gewaltig an.

Der Stream ist noch weiterhin auf Youtube anzuschauen. Unbedingt mal reinschauen:

Tracklist Livekonzert aus der Taverne „Zum wuschigen Wolpertinger“

01 Memento Mori
02 Untot im Drachenboot
03 Ultima Nocte
04 Metfest
05 Das Elfte Gebot
06 Das Herz eines Drachen
07 Rohirrim
08 Krampus
09 Dragostea Din Tei (O-Zone cover)
10 Skaldenmet

Credit: Nikolaj Georgiew

FEUERSCHWANZ sind:
Hauptmann Feuerschwanz – Gesang, Gitarre
Johanna von der Vögelweide – Geige, Drehleier
Rollo H. Schönhaar – Schlagzeug
Jarne Hodinsson – Bass
Prinz Hodenherz – Flöten, Dudelsack, Gitarren, Gesang
Hans der Aufrechte – Gitarre
Mieze Myu – Performance
Mieze Musch Musch – Performance

FEUERSCHWANZ, WARKINGS Tourdaten 2022:

  • 13.04.2023 – Wien
  • 14.04.2023 – Graz
  • 15.04.2023 – München
  • 20.04.2023 – Frankfurt
  • 21.04.2023 – Saarbrücken
  • 22.04.2023 – Stuttgart
  • 28.04.2023 – Hamburg
  • 29.04.2023 – Oberhausen
  • 30.04.2023 – Nürnberg
  • 05.05.2023 – Leipzig
  • 06.05.2023 – Berlin
  • 11.05.2023 – Bremen
  • 12.05.2023 – Hannover
  • 13.05.2023 – Köln
Share

Thomas

Musikalisch bin ich seit den 80er vor allem im melodischen Hard& Heavy-Dschungel unterwegs und immer auf der Suche nach neuen und alten Perlen. Meine absoluten Faves sind Queenaryche, Y&T, Die Toten Hosen... u.v.a.....inzwischen kann ich mich aber auch für Mittelalterrockband wie Feuerschwanz oder Saltataio Mortis absolut begeistern. Ab und an geht mein Blick aber auch mal über den Tellerrand in Richtung Speed/Trash/Death...solange Melodien erkennbar sind. Auch wenn ich schon zu der Ü50-Fraktion gehöre, findet man mich bei Konzerten und Festivals fast immer Front of Stage, denn Sitzplatz beim Rockkonzerten, das passt bei mir einfach nicht zusammen. Erst wenn es ohne Rollator mal nicht mehr gehen sollte, ist die Tribüne vielleicht ne Alternative.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »