Generic Kaufen Apothekecialis vs viagraErektile dysfunktion medikamenteErektile dysfunktionViagra - Cialis generika
Album Reviews, Reviews

Die Dorks – Geschäftsmodell Hass – ein Album Review

die-dorks-geschaeftsmodell-hass-ein-album-review

Genre: Punk´n´Metal

Was für eine Granate, das aktuelle Album des Trios aus Marktl/Bayern. Die Dorks haben wohl so einiges zu sagen, und dementsprechend hoch ist die Veröffentlichungsdichte der Punks. Und so ist es auch nicht verwunderlich das seit Die Maschine von Morgen auch wieder nur zwei Jahre ins Land gegangen sind, dazwischen hatten sie noch kurz Zeit schnell mal eine Akustik EP (Sind das noch wir?) aufnehmen zu können. Und trotzdem wird hier ohne Kompromisse abgeliefert.

Thrash Metal und Punk waren von Anbeginn der Zeit untrennbar miteinander verbunden und so ergibt diese Mischung eine homogene Masse die Körper und Geist mitreißen. Sozialkritische Texte und heftige Riffs, das sind so auch die Zutaten denen sich die Dorks bedienen.

Bei So stand es geschrieben, einer wie ich finde typischen Dorksnummer, wird das Ganze dann noch mit etwas Black Metal Gekeife aufgelockert und gewürzt. Dazwischen eine Akustiknummer, mit dem Titel Wer nimmt mir die Angst, einem Song der trotz seiner traurigen Grundstimmung dennoch Mut macht in der heutigen Zeit, in der es oft so scheint, dass die Apokalypse kurz bevorsteht. Auch gut kommt das schleppende Ich bin satt, das mir sehr aus der Seele spricht, immer dieses Streben nach mehr und das Nötigen der anderen es ihnen gleichzutun. Kurt, die Texte sind intelligent, und trotz so manchem Pathos nicht kitschig oder mit belanglosen Phrasen aufgepumpt. Da sind so manche Zeilen, die zum Nach- und Überdenken seiner Prioritäten animieren, wenn man sich darauf einlässt.

Zusammengefasst würde ich sagen, dass sich die Band definitiv weiterentwickelt hat, die Melodien noch feiner, die Riffs mitreißender und die Vocals von Liza variabler geworden sind.

Fazit: Geschäftsmodell Hass ist zugänglicher als ein Vorgänger, ohne aber an Tiefe zu verlieren, weder musikalisch noch textlich, dafür 9,5 von 10 Bängs (ich brauche noch Spielraum nach oben für den nächsten Output der Dorks!)!

Geschäftsmodell Hass ist am 22. September 2023 über Demons Run Amok Entertainment erschienen!

Line Up:

Liza Dork – Gesang & Gitarre

Mark von Elend – Bass

Bons Dork – Schlagzeug

Track List:

Niemals fehl am Platz

Unbeliebt

So stand es geschrieben

Seid gut zueinander

Wer nimmt mir die Angst?

Weil die Erde brennt

Nein sagen!

Geschäftsmodell Hass

Hinterm Horizont

Ich bin satt

Wir sind nicht das Volk

https://diedorks.de/

https://www.instagram.com/diedorks

https://www.facebook.com/diedorksofficial

Share

Christian B

Ich höre alles von traditionellem Heavy Metal, Black, Death, Trash, Folk. Power über Punkrock und was es sonst noch so alles gibt, gut muss es halt sein. Bei was es mir allerdings die Zehennägel aufstellt ist langweiliger Prog wie in Dream Theater, Queensrÿche, Opeth und co. zelebrieren. Da schlafe ich schlichtweg ein.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »