Generic Kaufen Apothekecialis vs viagraErektile dysfunktion medikamenteErektile dysfunktionViagra - Cialis generika
News

WREST veröffentlichen KEEP GOING und kündigen ihre neue EP an – News

wrest-veroeffentlichen-keep-going-und-kuendigen-ihre-neue-ep-an-news

Nach vielen ausverkauften Shows in ihrer Heimat sowie in Deutschland in 2022, veröffentlichen die Schotten WREST mit KEEP GOING nun eine erste künstlerische Fortsetzung ihres aktuellen Albums „END ALL THE DAYS“ und kündigen gleichzeitig die neue EP „BEDTIME RHYMES“ an, die später im Jahr erscheinen soll. Diesen Sommer wird die Band nach zahllosen Rufen von Fans endlich zurück auf’s Festland kommen um ihren poetischen Gänsehaut-Indie-Rock mit Herz, Verstand und einem unverkennbaren, schottischen Touch wieder live zu präsentieren. In dem Rahmen spielen sie sowohl auf einigen der schönsten kleinen Festivals des Landes sowie ausgewählte Clubshows.

Nach dem hochgelobten, in 2019 selbst veröffentlichten Debütalbum Coward of Us All (BBC Radio Rapal Album of the Week, Best Scottish Album 2019 – Scots What Hae) haben sich WREST schnell einen Platz als eine der beliebtesten und aufstrebenden Bands Schottlands gesichert.

Poetische Lyrik und beißende Gitarren treffen in Songs aufeinander, die ausgefeiltes Songwriting mit gefühlvollem Edinburgh-Indie-Rock kombinieren und an Bands wie Frightened Rabbit, Snow Patrol, The National, We Were Promised Jetpacks und Idlewild erinnern. Hierzulande hört die VISIONS sogar ein kleines bisschen REM heraus.


Ausverkaufte Headline-Shows in Städten wie Edinburgh oder Glasgow machten WREST zu einem der führenden neuen Live-Acts des Landes.

Eine kultartige, wachsende Fangemeinde in ganz Schottland, Großbritannien, Europa und darüber hinaus hat die Band zu einem absoluten Geheimtipp in Indie-Rock-Kreisen werden lassen. Das in 2022 erschienene Nachfolgealbum „End All The Days“ wurde von Kritikern und neuen Fans gleichermaßen gefeiert.

Während ihrer ersten Gehversuche in Deutschland im Mai und September 2022 konnten sie bereits kleine Clubs ausverkaufen – seitdem wird die Band sehnlichst mit neuer Musik zurück gewünscht.

Die „Bedtime Rhymes“ EP ist eine Ergänzung zu „End All The Days“ (2022). Während es dort um das Ende von Beziehungen ging, kommt „Bedtime Rhymes“ in einer späteren Phase der Trauer, über den Verlust dessen, was einmal war und das Bedauern über vergangene Zeiten. Die neue Single Keep Going erschien am 21. April und ist die erste Auskopplung. Sie handelt davon einen Schlussstrich unter die Vergangenheit zu ziehen und sich aktiv dafür zu entscheiden weiterzumachen, sich trotz blutendem Herzen und Verzweiflung weiter durchs Leben zu bewegen, in der Hoffnung, dass die Tage wieder heller werden.

„Keep Going“ ist eine hymnische Indie-Rock-Ballade die im Gegensatz zu den optimistischeren Klängen von „End All The Days“ steht. Die Band selbst sagt, dass der bisherige Output als „happy sad“ charakterisiert wird – die neue Single und EP ist „sad sad“.


Das Artwork wurde von wrest-Fan und Illustrator Patrick Geil aus Denver, Colorado, gezeichnet. Patrick begann, auf seinem Instagram-Account @pen.and.pompier Fan-Art für wrest-Songs zu erstellen, woraufhin die Band auf ihn aufmerksam wurde. Daraufhin erklärte er sich bereit, eine Reihe von Illustrationen für die Single-Cover und die EP zu entwerfen, die alle die Art von Illustrationen darstellen sollen, die man in klassischen Kinderbüchern findet und die an das Thema „Bedtime Rhymes“ anknüpfen.

Das Artwork zu Keep Going wurde mit einem Zitat aus The Great Gatsby von F. Scott Fitzgerald versehen – ein Buch über den amerikanischen Traum, der schief geht. Darüber, wie das Märchen vom Leben in scharfem Kontrast zur Realität stehen kann. Das Zitat, das den Song und die folgende EP genau zusammenfasst, lautet:
„And so with the sunshine and the great bursts of leaves growing on the trees, just as things grow in fast movies, I had that familiar conviction that life was beginning over again with the summer.“

Es wurde mit dem Produzenten Jamie Holmes in Glasgow aufgenommen, der unter anderem für Joesef und Gerry Cinnamon arbeitet. Dafür ging es in die Castle of Doom Studios, einem Tonstudio, das der Band Mogwai gehört.

Kurz nach dem Release der Single am 21. April wird das Quartett aus Edinburgh ihre bisher größte Show in Schottland ankündigen – im The Barrowlands in Glasgow mit einer Kapazität von 2000 Personen.

WREST sind Stewart Douglas (vocals), Stephen Whipp (guitar), Craig Robertson (bass) und Jonny Tait (drums).

Im Sommer besuchen uns die Schotten dann gleich mehrmals hierzulande:

wrest – Live 2023
Präsentiert von Homebound Music

27.05.2023 DE-Beverungen, Orange Blossom Special
02.08.2023 FR-Paris, Supersonic
03.08.2023 DE-Saarbrücken, Studio 30
03.-05.08.2023 DE-Elend bei Sorge, Rocken am Brocken
06.08.2023 DE-Berlin, Badehaus
09.08.2023 DE-Hamburg, Molotow
10.08.2023 DK-Odense, Posten
11.08.2023 DE-Eschwege, Open Flair Festival
31.08.2023 DE-Düsseldorf, Vierlinden Open Air
01.09.2023 DE-Pünderich, Oben Air
15.09.2023 DE-Osnabrück, Kleine Freiheit
16.09.2023 DE-Hannover, Faust
17.09.2023 DE-Dresden, Beatpol

WREST auf Facebook

WREST auf Instagram

Linktree

Share

Patrick

geb. 1993, Musik-Fan seit 2010, Verheiratet, Ein Sohn, Bevorzugte Genres: Metalcore, Post-Hardcore, Progressive Metal, Pop-Punk, Alternative Rock. Neben seiner sozialen Ader ist Patrick auch für feinste Recherche und Tiefe in seinen Reviews und Berichten bekannt.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »