Bilder / Video, EP Review, Reviews

The Feelgood McLouds – Saints & Sinners – Ein EP Review

the-feelgood-mclouds-saints-sinners-ein-ep-review

Man kann den McLouds nicht vorwerfen, das sie in den letzten Monaten untätig waren. Knapp ein Jahr nach Life On A Ferris Wheel haben sie vier neue Songs und eine Neuaufnahme (Cheerio von 2017) auf eine kleine EP gepresst, die am Freitag den 12.03.21 erscheint.

Die McLouds bleiben sich auf Saints & Sinners treu. Celtic/Folk Punk der sofort wieder in die alten Knochen geht, zur Bewegung einlädt und einfach Fun macht. An alles wurde gedacht, was im Celtic Punk Spaß macht. Laute Klampfen, krachende Bässe und knallende Drums. Die irischen Instrumente wie Dudelsack, Banjo, Tin Whistle und Akkorden sorgen für das ordentlich Stimmung rein kommt.

Für alle die gerne lauthals mit grölen, wurden jede Menge schöne Chours erschaffen. Die Melodien kleben sich gleich in den Ohren fest und bringen die Füße zum stampfen. Ich meine diesmal noch etwas Rock`n Roll heraus zu hören, was der Sache sehr gut steht.

Saints & Sinners trifft wieder genau meinen Nerv. Songs die Spaß machen und zum feiern, singen, schwofen und trinken einladen. Da bleibt mir nur noch Croi Follain Agus Gob Fliuch zu wünschen und mein Glas zu leeren.

9 von 10 Bängs

neun von zehn

VÖ: 12.03.2021

Band:

Günther, Matze, Schirra, Ben, Benni, Woll

The Feelgood McLouds | Facebook

– The Feelgood McLouds

Share
Christian

Christian

geb. 1977, Metalfan seit 1989, verheiratet, ein Sohn, Heavy, Death, Thrash und Hardcore. Der Fachmann, wenn es um Bands geht, die aus Ländern kommen, deren Namen die meisten nicht mal kennen.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »