Generic Kaufen Apothekecialis vs viagraErektile dysfunktion medikamenteErektile dysfunktionViagra - Cialis generika
Album Reviews, Reviews

Subway To Sally – Himmelfahrt – ein Album Review

subway-to-sally-himmelfahrt-ein-album-review

Genre: Mittelalter Rock

Subway To Sally wissen anscheinend genau was wir wollen, nämlich eingängige Melodien, einprägsame Lyrik und deren Musik. Allerdings gibt es das nicht umsonst, denn sie wollen an nichts Geringeres wie unser Blut. Nun stellt sich die Frage, ist Himmelfahrt, das neue Album der Band das wert?

Die Hoffnung ist groß nach den ersten drei Singles Leinen los, Was ihr wollt und Ihr kriegt uns nie, die allesamt sehr gute Nummern sind, die all das haben, was Subway to Sally ausmachen. Und ich muss sagen, Himmelfahrt kann das Niveau der Auskopplungen halten. Apropos Hoffnung, die scheint auf dem Album ein Überthema zu sein, schon fast Hände reichend stellen sich Eric Fish und Mitstreiter in den Texten von Himmelfahrt dar.

Dazu sagt die Band selbst: „Viele Songs des neuen Albums handeln jetzt von Aufbruch und Reise, davon, anderen Menschen die Hand zu reichen, um sie aus dunkelster Tiefe ins Licht zu führen. Die aktuellsten Ereignisse in der Welt stellen diese Hoffnung allerdings auf eine schwere Probe. Wermutstropfen und Verbitterung trüben die Hoffnung. So muss auch Gott auf dem Album zu Wort kommen, um seiner Enttäuschung über sein Werk Luft zu machen.“

Ausnahmen sind Gott spricht, eine Abrechnung mit der Dummheit der Menschen und Autumn, einem soundtrackartigem Instrumentalstück, die sich aber nahtlos in den Rest des Albums einfügen. Musikalisch kommt Himmelfahrt übrigens mal wieder ohne spielerische Experimente aus, kein elektronischer Schnickschnack oder ähnliches. Das tut den Songs sehr gut und hinterlässt einen überaus frischen Eindruck.

Fazit: Himmelfahrt strotzt nur so voller Kraft und Lieder, die ins Ohr und in die Beine gehen. Der geneigte Subway To Sally-Fan bekommt, was er erwartet und verdient, dafür 9 von 10 Bängs.

neun von zehn

Himmelfahrt erscheint am 24. März über Napalm Records/Warner

Line Up:
Eric Fish – Gesang, Marktsackpfeife, Great Highland Bagpipes, Schalmei, Barockoboe, Blaswandler, Tin Whistle, Dudelsack
Bodenski – Akustikgitarre, Background-Gesang, Drehleier
Simon Levko – Akustikgitarre, Background-Gesang, E-Trumscheit
Ingo Hampf – E-Gitarre, 8-saitige Renaissancelaute, Mandoline, Mandola, Geyerleier
Silvio Runge – Bass
Simon Michael – Schlagzeug, Perkussion
Ally Storch – Violine, Viola

Tracklist:
Was ihr wollt
Leinen los
Weit ist das Meer
So tief
Gaudens in domino
Gott spricht
Auf dem Hügel
Autumn
Eisbrecher
Halt
Ihr kriegt uns nie
Lasst die Himmel fall’n

Homepage – Subway To Sally
Facebook – Subway To Sally
Instagram – Subway To Sally

Share

Christian B

Ich höre alles von traditionellem Heavy Metal, Black, Death, Trash, Folk. Power über Punkrock und was es sonst noch so alles gibt, gut muss es halt sein. Bei was es mir allerdings die Zehennägel aufstellt ist langweiliger Prog wie in Dream Theater, Queensrÿche, Opeth und co. zelebrieren. Da schlafe ich schlichtweg ein.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »