Album Reviews, Reviews

Stunde Null – Wie laut die Stille schreit – Album Review

stunde-null-wie-laut-die-stille-schreit-album-review

Band: Stunde Null
Genre: Rock Alternative mit deutschen Texten
Album: Wie laut die Stille schreit
VÖ: 29.01.2021
Label: Drakkar Entertainment

Die fünf Rocker aus Barbian in Südtirol veröffentlichen am 29.01.2021 ihr drittes Studioalbum Wie laut die Stille schreit. Startete Stunde Null mit ihrem Debütalbum Vom Schatten ins Licht noch auf Platz 56 der offiziellen deutschen Charts, erreichten sie mit dem Nachfolger Alles voller Welt schon Platz 17. Wie laut die Stille schreit entstand größtenteils unter den hinlänglich bekannten pandemischen Verhältnissen und ist wohl allein schon deswegen etwas ganz Besonderes, konnte sich die Band doch ganz auf die Produktion konzentrieren. Die sympathischen Musiker haben ihr Album dieses Mal selbst produziert.

„Wir hatten diesmal viel  Zeit, deswegen ist es genau so geworden, wie wir es uns vorgestellt haben. Das erste Album „Vom Schatten ins Licht“ wurde noch extern  produziert. „Alles voller  Welt“  habe ich  produziert, es wurde aber  extern  gemischt. Und jetzt haben wir das erste Mal alles komplett selber produziert,  Stefan hat es gemischt und  Schweiky ist fürs Artwork und die T-Shirts und so zuständig.“ 

Jonas Rabensteiner über „Wie laut die Stille schreit“

♪♪♫ „Doch die Wunde wird zur Narbe, die uns weiterleben lässt“ ♪♪♫

Der Opener „Alte Lasten liegen schwer“, wurde im September 2020 samt bildgewaltigem Video veröffentlicht. Der Track beginnt düster und geheimnisvoll, begleitet von kraftvollen Drums. In diese dichte Atmosphäre steigt Sänger Aaron Puntajer mit fast mystisch klingenden, klaren Vocals ein. Spätestens beim wuchtigen Einstieg in den Ohrwurm-Refrain ist an still sitzen nicht mehr zu denken.

Bring mich zurück – mein Lieblingssong auf dem Album und deshalb auch Anspieltipp. Das Lied bietet insbesondere zusammen mit dem Video eine unter die Haut gehende Message. Dynamischer Songaufbau mit raffinierten Details – geht ebenfalls direkt ins Ohr!!

Wie laut die Stille schreit

♪♪♫ „Denn die Musik dieser Band ist nicht braun oder rot“ ♪♪♫

Bei Willkommen in Deutschland lohnt es sich, beim Text genau hinzuhören. Die Band verarbeitet hier ihren Frust, grundlos und nur aufgrund der freundschaftlichen Beziehungen zu einer anderen Band aus Südtirol ebenfalls als Grauzonen-Band eingestuft zu werden.

♪♪♫ „Sind keine Nazis, keine Anarchisten dennoch urteilt jeder blind und weiß viel besser wer wir sind“ ♪♪♫

Wende.Punkt beginnt melodisch und legt im Refrain an Power und Härte wieder deutlich zu. Und genau hierin liegt mein einziger Kritikpunkt am neuen Stunde Null Album. Das Songwriting folgt nach meinem Geschmack öfter einer ähnlichen Struktur und lässt mir persönlich wenig Raum für musikalische Überraschungen.

Besser als mein Vorbild ist die dritte Singleauskopplung mit genialem Video und Aarons markante Stimme überzeugt mich erneut, diesmal mit harten Shouts in den Strophen und melodischem Gesang im eingängigen Refrain.

Phönix aus der Asche steht für etwas verloren geglaubtes, was in neuem Glanz wieder erscheint. Stunde Null bedienen sich dieser Redewendung in ihrem tiefgründigen, gleichnamigen Mut-Mach-Song.

Anspieltipps: Alte Lasten liegen schwer, Bring mich zurück

Fazit: Klasse Lyrics mit Tiefgang und sehr guten Messages, geile Stimme, richtig guter Sound, raffiniert und modern produziert – ein starkes Album, das die Weiterentwicklung der Band deutlich zeigt. Klare Kaufempfehlung von uns!
9 von 10 Bängs gehen heute nach Südtirol!

neun von zehn

Da die Band ihr neues Album „Wie laut die Stille schreit“ leider nicht wie anfangs geplant mit einer Tour gebührend feiern kann, haben sie sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen:

„Ein Album mit so viel Power möchten wir nicht einfach nur so releasen und so versuchen wir in diesem Livestream die Kraft unserer Musik mit voller Wucht in eure Wohnzimmer zu ballern!! Hochwertiger Stunde Null – Sound und eine sehr spezielle Bühne erwarten euch am kommenden Samstag um 20:00 Uhr!!! Seid also dabei und leitet mit uns gemeinsam eine neue Ära ein! 🖤“

Stunde Null, Youtube

Bis Sonntag Mitternacht sind die Jungs übrigens unter Nummer +49 151 52274506 24h lang erreichbar und quatschen mit euch über das neue Album. Berichtet, wie euch die Scheibe gefällt und wie ihr das Release-Wochenende verbringt!

Tracklist:
alte lasten liegen schwer
uneinig einig
bring mich zurück
willkommen in deutschland
alles gute kommt zurück
halt mich fest
wende.punkt
besser als mein vorbild
phönix aus der asche
ohne herz kein verstand
mein denkmal
leben ist gefährlich

Stunde Null sind:
Gesang: Aaron Puntajer
Gitarre: Jonas Rabensteiner
Gitarre: Markus Aichner
Bass: Michael Schweigkofler
Drums: Stefan Gantiole

Album bestellen

Tourdaten (ohne Gewähr), Quelle Eventim:

02.Sep 2021 Do 20:00 – FRANKFURT / MAIN, Nachtleben

03 Sep 2021 Fr 20:00 – HERFORD, X-Herford

04. Sep 2021 Sa 20:00 – BOCHUM, Matrix

05. Sep 2021 So 20:00 – KÖLN, Essigfabrik

10.Sep 2021 Fr 20:00 – NÜRNBERG, Der Cult

11.Sep 2021 Sa 20:00 – BERLIN, Kesselhaus in der Kulturbrauerei

17.Sep 2021 Fr 20:00 – LÜBECK, Rider’s Cafe

22.Okt 2021 Fr 20:00 – MANNHEIM, MS Connexion Complex

Das Interview mit Jonas Rabensteiner könnte Dich auch interessieren:

Share

Karina

Karina ist für uns an Rhein und Ruhr unterwegs. Sie hört neben Metal auch Irish Folk Punk, Deutsch- und Mittelalterrock. Für gute Musik ist ihr kein Weg zu weit.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »