Konzert Reviews, Reviews

Spider Murphy Gang – Mit Abstand Festival – Endlich wieder Konzerte – ein Review

spider-murphy-gang-mit-abstand-festival-endlich-wieder-konzerte-ein-review

Endlich wieder Konzerte … Sonja und Mike Altenburger vom „Mit Abstand Festival“ luden zu einem Abend mit der bayrischen Rock´n´Roll Legende Spider Murphy Gang – und da musste ich natürlich dabei sein. Nach beinahe einem Jahr Abstinenz war das genau der richtige Wiedereinstieg in das Leben des rasenden Musikjournalisten.

Das „Mit Abstand Festival“ ist eines der wenigen, die es auch in der Zeit der Pandemie immer wieder geschafft haben, mit Gesundheitskonzept, Abständen und den lästigen Masken Musik für die Massen Westösterreichs auf die Bühne zu bringen. Danke an das ganze Team für diesen Einsatz.

Mike und Sonja vom Mit Abstand Festival mit der Spider Murphy Gang – vor Tiroler Bergkulisse

Zum Konzert

Unbekannt sind sie in unseren Breiten sicher nicht, die Jungs von der Spider Murphy Gang. Seit über 40 Jahren on Tour, mit unzähligen Hits und Ohrwürmern ausgestattet, kann man sie durchaus als „Bayerische Superstars“ bezeichnen.

Aber – sie lassen den Superstar nicht raushängen. Hinter der Bühne unkompliziert, sympathisch und kontaktfreudig, und auf der Bühne stimmungsvoll und präzise. Das ist es, was meiner Meinung nach „echte Helden“ ausmacht.

Mit Abstand spielt es sich auch ganz gut – Spider Murphy Gang – Radfeld

Die Spider Murphy Gang spielte in Radfeld ein akkustisches Potpourri, bunt gemischt mit eigenen Nummern und großen Rock´n´Roll Hits von Chuck Berry, Jerry Lee Lewis und anderen. Egal, ob „Mia san a bayrische Band“ oder „Blue Suede Shoes“ – jeder Song ein musikalisch perfekter Ohrwurm.

Kein Hit fehlte, und das Publikum war glücklich – auch wenn die Corona Massnahmen wie Abstandsregeln, Tischabstände usw. sicherlich die Stimmung ein klein wenig dämpften. Aber auch im Sitzen und beim „Sitztantz“ macht die Musik der Spider Murphy Gang richtig Spass.

Und musikalisch – das muss ich einwerfen – ist das eine außergewöhnliche Band. Nach so vielen Jahren derart perfekte und präzise Musik zu servieren – das hat was. Für mich stachen in der großen Akkustikbesetzung der Multiinstrumentalist Otto Staniloi, der Drummer Andreas Keller und selbstverständlich Barny Murphy besonders heraus.

Mit Günter Sigl, dem Sänger und Bandleader, der gekonnt durch das Programm moderierte und plauderte, hab ich mich hinter der Bühne „Auf a Bier bei mir“ zum Interview getroffen, und über die Vergangenheit, die Zukunft, Metallica und Melitta unterhalten. Das Interview gibts in Küze hier!

Der Abend – ein wirklich wunderschöner Sommerabend – ging logischerweise mit „Skandal um Rosi“ zu Ende … Aber das Publikum wollte mehr, und die Spider Murphy Gang schenkte ihnen mit der „Lachhymne“ Herzklopfen noch eine weitere Zugabe.

Mein Fazit:
Ein gelungener Auftakt für das „Mit Abstand Festival“ in Radfeld in Tirol. Danke an Sonja, Mike, die Spider Murphy Gang und alle, die das möglich machen. Ich freue mich schon auf die nächsten Konzerte!

Share

Uli

Seit den 90er Jahren journalistisch unterwegs. Sehr schlechter Schlagzeuger mit deutlichen Rechtschreibschwächen. Mitbegründer der legendären Punkrockband "The Ketchup Boys", welche 1989 ihren einzigen Auftritt hatte. Spricht mehrere Sprachen, kann einhändig Fahrrad fahren und mag Musik.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »