Generic Kaufen Apothekecialis vs viagraErektile dysfunktion medikamenteErektile dysfunktionViagra - Cialis generika
Konzert Reviews

Rockharz 2023, Tag 1 – Mittwoch

rockharz-2023-tag-1-mittwoch

Das Rockharz Open Air 2023 war zweifellos ein Festival der Extraklasse! Zur diesjährigen Jubiläumsausgabe verwandelte sich das beschauliche Flugplatzgelände in Ballenstedt vom 05. bis zum 08.07.23 wieder in ein Eldorado des gepflegten Musikgeschmacks.

Die sehr gute Organisation, eine perfekte Location und tolle Festivalbesucher (endlich wieder normale Leute…), das Ganze gemischt mit einem bunten, hochkarätigen Line Up machten das Rockharz Open Air 2023 zu einem außergewöhnlichen Erlebnis!

Den würdigen Auftakt machen am Mittwoch Eric Fish & Friends. Die Solo-Band des Subway to Sally Frontmannes begeistert als Überraschungs-Opener mit Gastsängern wie Hansi Kürsch (Blind Guardian), Peavy (Rage), Der Schulz (Unzucht) und Holly Loose (Letzte Instanz).

Es folgen die Kneipenterroristen, die von der Rock Stage aus schon auf ein gut gefülltes Infield blicken können. Die fünf Hamburger lassen es wie gewohnt ordentlich krachen. Nach 2005 und 2007 sind sie in diesem Jahr zum dritten Mal im Harz dabei, pünktlich zum 25. jährigen Bandjubiläum. Mit Songs wie Infiziert und Nüchtern bin ich schüchtern sorgen Sänger Jörn Rüter und seine Männer fast 40 Minuten lang für ordentlich Stimmung.

Beim Rockharz gibt es keine Überschneidungen und die Bands wechseln auf der großen Doppelbühne im 5-Minuten- Takt.
Exhorder fliegt als Nächstes auf der Dark Stage ein. Die amerikanische Thrash-Metal-Band kann das Publikum mit ihrer einzigartigen Mischung aus aggressiven Riffs, intensivem Gesang und melodischen Elementen bei Songs wie Slaughter In The Vatican oder Legions Of Death begeistern.

Bei Tanzwut werden die ersten Crowdsurfer gesichtet. 35 Minuten kurz sorgt die sympathische Band um Frontmann Teufel mit Klängen zu Herrenlos und frei, Die Tanzwut kehrt zurück oder Pack für allerbeste Laune.

Letzte Instanz feiern in diesem Jahr auch 25 jähriges und sind in Ballenstedt bereits zum sechsten Mal dabei. Mit feuriger Unterstützung von Eric Fish und spielen sie u.a. Tanz, Du und ich, Rapunzel und das Deichking Cover Remmidemmi.

Thomas Winkler ist als Angus Mc Six zurück auf der Bühne. Mit seinen Verbündeten und Feinden Thalia Bellazecca als Thalestris, Queen of the Lazer-Amazons of Caledonia, Manu Lotter als Skaw!, Buff Berserker from the North an den Drums und natürlich Sebastian Seeb Levermann (Orden Ogan) als Archdemon Seebulon, The Origin of all evil ist er bereit, die größten Schlachten des Universums zu schlagen! Im Rockharz -Set hat er folgende Songs dabei:
Master of the Univers, Sixcalibur, Stralord of the Sixtus Stellar, Amazons of Caledonia, Laser-Shooting, Eternal Warrior und Ride to Hell. Die Fans zeigen sich textsicher und recken die Fäuste, um mit der Band gemeinsam in den Kampf zu ziehen. Mit wasserspritzendem Dino und aufblasbaren Einhörnern sorgt Angus McSix im goldenen Kampfanzug für ein fantastisches Spektakel!

Die finnische Metal-Band Battle Beast ist von Beginn an gut drauf und starten mit dem Titeltrack ihres letzten Albums Circus of Doom. Sängerin Noora Louhimo tritt die Fans Straight to the heart! Die Stimmung kocht, nicht nur wegen der hochsommerlichen Temperaturen. Eine tolle Show!

As I Lay dying kommen mit rund 40-minütiger Verspätung und geliehenen Instrumenten auf die Bühne, ihre eigenen sind auf dem Flug abhandengekommen… Die verbleibenden 25 Minuten nutzt die Band um Tim Lambesis, der bei bester Stimme mit gutturalen Growls und klaren Gesangspassagen bei Within Destruction, The Sound of Truth und 94 Hours in die Vollen ging.

Mono Inc. hat sich mit ihrer einzigartigen Kombination aus düsterer Romantik, melancholischer Atmosphäre und kraftvoller Musik eine treue Fangemeinde erarbeitet. Dementsprechend dichtgedrängt warten die Fans auf die Band, die mit kleiner Verspätung anfangen. Mit Louder than hell werden sie für ihre Geduld belohnt. Bei einem Akustik-Intermezzo covert Martin Engler u.a. The Passenger und Drummerin Katha Mia begeistert einmal mehr mit ihrem Drum-Solo.

An einem Tag voller Höhepunkt schließt sich Blind Guardian nahtlos an und vor der Bühne wird es endgültig eng. In ihrem 80-minütigen Set ist jeder Song ein Treffer und natürlich darf der Mega Hit The Bard’s Song trotz anders lautender Ankündigung ebenso wenig fehlen wie Imaginations from the other side, Ashes to Ashes oder Mirror Mirror. Der Schlusssong Valhalla wird vielstimmig mitgesungen und die Power Metaller hinterlassen viele glückliche Gesichter.

Das kann man nicht toppen? Doch, Rockharz kann, denn als Surprise Act wurde noch Die meiste Band der Welt engagiert. Knorkator verlangt den Metalheads mit Songs wie Böse, Du nich, Ma Baker oder Wir werden alle sterben u.v.m. die letzten Kraftreserven des Tages ab! Wie gewohnt treibt Stumpen seine Streiche, dirigiert die Fotografenriege auf die Bühne, schickt sie mit einem herzlichen „Los verpisst Euch!“ nach dem Song wieder weg und zieht sich immer weiter aus – so lieben wir die Band, in der diesmal auch Alf Ators Sohn Tim Tom und Stumpen Tochter Agnetha mitarbeiten „müssen“. Mit Zähnputzen, Pullern und ab ins Bett wird der erste Wahnsinns-Festival-Tag beendet.

Save the date:

03.-06.07.2024

Mit: KREATOR, HAMMERFALL, DIRKSCHNEIDER, HATEBREED, LORDI, SCHANDMAUL, UNLEASH THE ARCHERS, SOILWORK, ORDEN OGAN, UNEARTH, D’ARTAGNAN, RAGE, HELDMASCHINE und PARASITE INC., AMORPHIS, OOMPH!, THE HALO EFFECT;

Der Vorverkauf hat begonnen.

Inklusion wird beim Rockharz Festival groß geschrieben:

Das Thema Inklusion liegt den Veranstaltern des Rockharz Festivals sehr am Herzen! • Die Größe des Inklusionscamps wurde 2023 im Vergleich zum Vorjahr um das 2,5 fache vergrößert und beherbergte während des Festivals ca 200 Menschen.
• Für den Zugang wurde eine eigene Rezeption, z.B. für die Ausgabe der Festivalbändchen und Fragen aller Art, eingerichtet, welche rund um die Uhr besetzt war.
• Das Team der Lebenshilfe Braunschweig war mit 24 Leuten vor Ort, welche 24 Stunden am Tag Pflegedienstleistungen aller Art angeboten haben.
• Das Sanitätshaus Werner & Habermalz gewährleistete einen mobilen Hilfsmittelverleih und Reperaturservice zum Beispiel für Rollstühle und Hilfsmittel aller Art.
• Die Firma Adam Hall unterstütze das Rockharz mit der Bereitstellung rollstuhlgerechter Überfahrbrücken an verschiedenen Schwerpunkten auf dem Festivalgelände.
• Unser Inklusionsteam war, und ist auch in der Zukunft, unter der email Adresse  inklusion@rockharz.com  erreichbar um selbst kurzfristige Anliegen, während des gesamten Festivalbetriebes erfolgreich lösen zu können.

Diese und andere Maßnahmen werden die Veranstalter unter dem Projektnamen „Kultur für Alle“ in den kommenden Jahren weiter vorantreiben, um das Festival für Menschen mit Behinderungen aller Art weitestgehend barrierefrei zu gestalten.

Für weitere Rückfragen steht Euch das Inklusionsteam unter inklusion@rockharz.com zur Verfügung.

Share

Karina

Karina ist für uns an Rhein und Ruhr unterwegs. Sie hört neben Metal auch Irish Folk Punk, Deutsch- und Mittelalterrock. Für gute Musik ist ihr kein Weg zu weit.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »