Album Reviews, Bilder / Video, Reviews

Nathan Gray – Working Title – Ein gutes Omen für 2020 – Album Review

nathan-gray-working-title-ein-gutes-omen-fuer-2020-album-review

Im letzten Jahr erfreute Nathan Gray seine Fans noch mit einer Split EP mit Stick To Your Guns/Trade Wind Frontmann Jesse Barnett, nun legt er mit seinem zweiten Solo-Album nach.

Stilistisch kann man es als Fortsetzung seiner Tracks der Split EP verstehen.Während sich diese drei Songs noch in der Dynamik aufbauten, starten wir mit In My Defense bereits sehr rockig und direkt in das Album. Natürlich steht die Stimme von Nathan im Vordergrund, dennoch wird auch den Instrumenten genug Raum gegeben. Alles auf den Punkt. Genau die richtige Härte, die richtige Geschwindigkeit. Einfach ein runder Start in dieses vielversprechende Werk.

Mit dem Titeltrack Working Title feat. Chuck Ragan steht dann auch schnell der nächste moderne Klassiker vor der Tür. Vor allem die Gang Vocals und der Refrain reißen hier auf Anhieb so mit, dass die Nummer, obwohl doch eher langsamer, total zum Abgehen einlädt. Zum Ende hin wird das Tempo und ganz besonders die Intensität noch einmal ordentlich angezogen und als wären die Vocals nicht schon genug, sind so unfassbar starke Riffs eingearbeitet, dass es jedes Mal aufs Neue ein absoluter Genuss ist.

In punkto Qualität steht der Rest des Albums diesen beiden Songs in so gut wie nichts nach. Gerade, wenn ruhige Töne anschlagen werden, ist die Musik einfach nur zum dahinschmelzen schön, sowie wie in der überragenden Ballade Refrain. Nur Nathans Stimme, begleitet von Klavier und Streichern. Wunderschön.

Das rauswerfende Down schlägt dann auch noch mal den akustischen Weg ein. Akustik Gitarre, dazu die kraftvolle Stimme. Wieder braucht es nicht mehr, um für Gänsehaut zu sorgen.

Fazit:
Meine Lobeshymne könnte ich ohne Weiteres fortsetzen. Natürlich erwarten uns hier keine Songs, die sich besonders vom Stil abheben, aber jede Nummer ist auf ihre eigene Art so besonders, dass man keine große stilistische Vielfalt braucht.

Nathan und seiner Band ist hier ein wunderbares Album gelungen und ich hoffe, dass „Working Title“ ein Vorbote für ein starkes neues Musikjahr ist.

Ich vergebe 8,5 von 10 Bängs.

„Working Title“ erscheint am 31. Jänner via End Hits Records und wird als CD, Vinyl, Digitales Album und Stream erhältlich sein.

Share
Patrick

Patrick

geb. 1993. Musik-Fan seit 2010. Verlobt Ein Sohn. Bevorzugte Genres: Metalcore, Post-Hardcore, Progressive Metal, Pop-Punk. Neben seiner sozialen Ader ist Patrick auch für feinste Recherche und Tiefe in seinen Reviews und Berichten bekannt.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »