Album Reviews, Reviews

Low Treble – Dr. Treble – EP Review

low-treble-dr-treble-ep-review

Land: Griechenland

Genre: Alternative Rock

In letzter Zeit zieht es mich geradezu zu, für meinen Musikgeschmack “ungewöhnlichen” Genres und das was die Griechen von Low Treble machen, ist definitiv nicht Symphonic, Prog oder irgendwie Metal! Nicht mal Alternative Rock mag die Debüt-EP “Dr. Treble” richtig beschreiben.

Allein schon der Einstieg in den ersten Song The Old New beweist meine These. Der Western-Sound der Gitarren und der minimale Hall im Sound versetzt mich persönlich schon komplett in eine andere Zeit. Es klingt nicht nach 2021, aber ist trotzdem eine moderne Produktion. Die kleinen Gitarrenintermezzi nach den Strophen erzeugen Deep Purple-Vibes. Allgemein hat gerade die Ansprache des Sängers gegen Ende des Songs etwas sehr Punk-iges an sich, aber der Song bewahrt doch ein niedriges Tempo und bricht nicht in Pogo-Eskapaden à la Toy Dolls aus.

Während ich hier noch sehr lange weiter Vergleiche zu anderen Bands hinzu- und zurückziehen könnte, bleibt eigentlich nur eins wirklich wichtig: Der Song ist super!

Black Widow eskaliert im Refrain mehr, bleibt aber in den Strophen ähnlich ruhig wie sein Vorgänger. Die Drums wechseln zwischen Funk in den Strophen und Rock im Refrain und erschaffen so eine dynamische Atmosphäre. Wieder ein guter Song, auch wenn er meiner Meinung nach der schwächste der EP ist.

Mit Dandalos wird noch mehr aufs Gaspedal gedrückt. Wieder sind die Drums ganz klar die Show-Stealer, denn Cowbells rocken einfach! Trotzdem haben auch Gitarre und Bass vor dem finalen Refrain ein kleines Duell, was in einem knapp dreiminütigen Song absolut unerwartet kam. Bravo!

Leave Me Alone ist wahrscheinlich der Song der EP, der einer Ballade am Nächsten kommt. Trotzdem hält sich auch hier die Band nicht zurück: Interessante Arrangements werden von jedem Instrument geboten und mit dem größten Ohrwurmrefrain der Platte abgerundet.

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht was ich hier kritisieren soll, denn ich habe absolut keinen Maßstab für die Art von Musik, die Low Treble hier machen. Black Widow war eventuell nicht so gut wie der Rest der EP, aber ansonsten könnte “Dr. Treble” von mir glatt einen Professortitel verliehen bekommen, wenn ich denn die Befugnisse dafür hätte.

Fazit: Wer auf Alternative Rock steht, ach was, wer auf gute Musik steht sollte sich diese Platte mal zu Gemüte führen. Low Treble haben hier ein kurzweiliges Werk erschaffen, das vor allem eins macht: Spaß!

Von mir gibt es dafür 8 von 10 akademischen Bängs!

acht von zehn

”Dr. Treble” erscheint am 9. Juli 2021 und ist als digitaler Download erhältlich.

Low Treble auf Facebook

Low Treble auf Instagram

Share

Elias

Schreiberling aus Leidenschaft, Metal-Enthusiast seit der Schulzeit. Verirrt sich gern in den Tiefen des Prog und bestaunt moderne Ansätze zu Rock und Metal.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »