Generic Kaufen Apothekecialis vs viagraErektile dysfunktion medikamenteErektile dysfunktionViagra - Cialis generika
EP Review, Reviews

Famous Last Words – The Negative – EP Review

famous-last-words-the-negative-ep-review

Genre: Metalcore, Post-Hardcore, Spoken Word

Land: USA

Ein Fotograf, der durch die negative seiner Fotos in eine andere Dimension blicken kann. Das ist die Handlung hinter der neuen EP von Famous Last Words. Als großer Fan seit dem Debut Album „Two-Faced Charade“ (2013) hatte ich förmlich einen kleinen Ohnmachtsanfall als ich erfahren habe das FLW mit neuer Musik um die Ecke kommen, doch es gibt zwei kleine Wehmutstropfen: „The Negative“ ist „nur“ eine EP und umfasst gerade einmal drei Songs. Dennoch, FLW erzählen uns zum Glück wieder eine neue Geschichte. Endlich.

Bisher bildete „The Incubus“ (2016) den härte Höhepunkt der Diskographie, das sich dies mit einer nur drei Songs starken EP ändern könnte zeigt der Banger und Opener In The Blink Of An Eye. Ohne Zeit zu verschwenden lässt Frontmann JT das gesangliche Biest von der Leine und ballert uns Screams um die Ohren die wir so nicht von ihm kennen. Instrumental bekommen wir erstklassigen Metalcore, mit einem Hauch Deathcore geboten. Eine klare Weiterentwicklung für die Band. Die chaotischen und harten Strophen werden dann von einem melodischen Chorus abgelöst, in welchem JT nur seine Cleanvocals vorführt. Aus dem Hintergrund erzeugen die energetischen Blasbeats und das abwechslungsreiche Riffing eine angenehm bedrückende Atmosphäre, ebenso wie die an Kirchengesänge erinnernden Backingvocals (die am Besten über Kopfhörer rüber kommen). Eine harte Nummer und eine der wenigen in denen FLW auf eher klassischen Songaufbau (Strophe=Screams, Refrain=Cleans), dennoch bietet der Opener gewohnte Qualität.

Der Titeltrack The Negative klingt dann schon mehr nach dem Post-Hardcore, den Fans kennen und lieben. Mit klarem Fokus auf den Cleans werden wir weiter in die Geschichte hinein gezogen. Auch Screams kommen nicht zu kurz, diese Stützen den Pre-Chorus und sind auch immer wieder als Backingvocals zu hören. Neben einem kleinen aber feinen Solo ist für mich aber ganz klar das Duell zwischen Screams und Cleans in der letzten Minute des Songs das Highlight, welches den Track abrupt und ohne Vorwarnung enden lässt.

Gespannt wie die Geschichte weiter geht starte ich also den letzten Song, doch Last Words ist nicht was ich erwartet habe. Last Words ist nichts was irgendjemand erwartet hätte. Last Words ist ein gesprochenes Resümee von In The Blink Of An Eye und The Negative. Klingt spannend und macht auch irgendwie Spaß, aber etwas enttäuscht bin ich trotzdem ganz klar.

Fazit:

„The Negative“ hätte groß werden können. Sie hätten ohne Frage an ihre alten Werke anschließen können, doch leider schafft es „The Negative“ durch seine Kürze nicht die Intensität der bisherigen Diskographie zu erreichen. Man darf aber der Band nicht vorwerfen das sie hier billige Wege gehen um die Bandkassa zu füllen, denn das Ende von Last Words könnte einen Verweis auf eine mögliche Fortsetzung (von mir aus auch gern in Form eines Buches) sein.

Limitiert auf nur 300 Stück erscheint die neue EP mit „Two-Faced Charade“, „Council Of The Dead“ und, das wohl wichtigste, mit der Debut EP „Pick Your Poison“ (2012) (auf CD nicht mehr erhältlich) in der drei CD-Collection „Anthology“.

Eine Bewertung spare ich mich bei diesem kleinen aber dennoch feinen Stück Musik, da ich hier gewiss nicht unbefangen beurteilen würde.

„The Negative“ erscheint am heutigen 3. Dezember und ist als CD (diverse Bundles), Digitale EP und Stream erhältlich.


Tracklist:

1. In The Blink Of An Eye

2. The Negative

3. Last Words


Famous Last Words auf Facebook

Famous Last Words auf Instagram

Link

Share

Patrick

geb. 1993, Musik-Fan seit 2010, Verheiratet, Ein Sohn, Bevorzugte Genres: Metalcore, Post-Hardcore, Progressive Metal, Pop-Punk, Alternative Rock. Neben seiner sozialen Ader ist Patrick auch für feinste Recherche und Tiefe in seinen Reviews und Berichten bekannt.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »