Bilder / Video, News

DREAM THEATER – “Distant Memories – Live In London” – neues Livealbum

dream-theater-distant-memories-live-in-london-neues-livealbum

Die Bindungen separater Elemente erzeugen Reibung, Energie und regen letztlich die Schöpfung an. Das geschieht in allen Bereichen der Existenz, insbesondere in der Musik. Die Musik DREAM THEATER´s beruht ebenso sehr auf dem Zusammenspiel der Musiker wie auf der Harmonie der Instrumente. Tatsächlich ist die Chemie, die die Band bei ihrer Gründung im Jahr 1985 freisetzte, auch heute noch von zentraler Bedeutung für die Musik, die sie schaffen. Die Progressive Metal-Pioniere – James LaBrie (Gesang), John Petrucci (Gitarren), Jordan Rudess (Keyboards), John Myung (Bass) und , (Schlagzeug) – teilen eine einzigartige Verbindung mit einer der leidenschaftlichsten Fangemeinden rund um den Globus, wie ihre zwei Nominierungen für den GRAMMY® Award und 15 Millionen weltweit verkaufte Platten beweisen.

Neben zahlreichen anderen Auszeichnungen erhielt Images & Words 1992 eine Gold-Zertifizierung und landete auf dem begehrten „100 Greatest Metal Alben of All-Time“ von Rolling Stone. Unterdessen platzierte Guitar World Awake auf Platz 1 bei „Superunknown: 50 Iconic Alben That Defined 1994“. Auszüge aus Images & Words von 1996 lieferten den Soundtrack für die NBC-Berichterstattung über den Abfahrtsski bei den Olympischen Winterspielen 2002. Die Fans wählten 1999 Metropolis Pt. 2: Scenes from a Memory in einer Rolling Stone-Umfrage 2012 zur Nummer Eins aller progressiven Rock-Alben.

Ganz zu schweigen davon, dass es als „15th Greatest Concept Album“ des Classic Rock eingestuft wurde; der Jahrestag der Veröffentlichung wurde zum Katalysator für die 2019/2020 stattfindende The Distance Over Time Tour: 20 Jahre Scenes From a Memory, in denen sich das unnachahmliche Quintett auf eine globale Wanderung begab, die im Februar 2020 mit der Aufnahme von zwei Konzerten im historischen Londoner Eventim Apollo-Theater ihren vorletzten Höhepunkt fand. „Wir könnten nicht aufgeregter sein, diese Veröffentlichung mit Euch allen zu teilen, wenn wir eines der beliebtesten Alben unseres Katalogs noch einmal präsentieren“, bemerkt Gründungsmitglied und Gitarrist John Petrucci.

Pale Blue Dot – Live in London

Zusätzlich zur Veröffentlichung von drei Platin- und zwei Goldvideos wurde die Gruppe 2010 in die Long Island Music Hall of Fame aufgenommen . Auf ihrer 14. Veröffentlichung in voller Länge und der ersten Veröffentlichung für InsideOutMusic / Sony Music, Distance Over Time, hat die Band ihren Zusammenhalt wieder aufgeladen, der sie seit über 30 Jahren beim gemeinsamen Musizieren zusammenhält.

Eine Auswahl aus Distance Over Time und der kompletten Aufführung von Metropolis Pt. 2: Scenes from a Memory schuf einen der historischsten Abende in der Geschichte Dream Theater`s: Distant Memories – Live in London.

Die gesamte Tournee der Band The Distance Over Time: 20 Jahre „Scenes From a Memory zu feiern, ist ein Zeugnis der langfristigen Wertschätzung und Liebe ihrer Fans für die Band. Und die beiden Nächte, die in London aufgenommen und gefilmt wurden, gehörten definitiv zu den besten Shows der Tournee. Petrucci fährt fort: „Distant Memories fängt die Energie und die Aufregung, die wir alle im vergangenen Februar im Apollo gemeinsam empfunden haben, sehr genau und sehr schön ein. Wir sind mehr als stolz darauf, diese Veröffentlichung mit brillantem Sound, brillanter Grafik und künstlerischer Präsentation anbieten zu können, dank unserer talentierten Mischtechniker, Regisseure, bildenden Künstler und Art Directors, die wir alle über alle Worte hinaus schätzen“.

Petrucci reflektiert leidenschaftlich und blickt dennoch gespannt in die Zukunft der Band und bekräftigt: „Wir sind sehr hoffnungsvoll auf das, was vor uns liegt, und begrüßen alle kreativen Möglichkeiten, die uns auf unserem weiteren musikalischen Weg erwarten.“

Dream Theater Distant Memories – Live In London (VÖ 27.11.2020):

CD1:

  • 1. Untethered Angel 05:57
  • 2. A Nightmare to Remember 16:37
  • 3. Fall Into the Light 07:26
  • 4. Barstool Warrior 06:41
  • 5. In the Presence of Enemies – Part 1 08:43
  • 6. Pale Blue Dot 08:52

CD2:

  • 1. Scenes Live Intro 01:46
  • 2. Scene One: Regression 02:06
  • 3. Scene Two: I. Overture 1928 03:38
  • 4. Scene Two: II. Strange Déjà Vu 05:03
  • 5. Scene Three: I. Through My Words 01:02
  • 6. Scene Three: II. Fatal Tragedy 06:54
  • 7. Scene Four: Beyond This Life 11:25
  • 8. Scene Five: Through Her Eyes 06:45

CD3:

  • 1. Scene Six: Home 13:03
  • 2. Scene Seven: I. The Dance of Eternity 06:09
  • 3. Scene Seven: II. One Last Time 03:48
  • 4. Scene Eight: The Spirit Carries On 06:40
  • 5. Scene Nine: Finally Free 12:54
  • 6. At Wit’s End 09:42
  • 7. Paralyzed (Bonus Track) 04:34

DVD1/BluRay1:

  • 1. Atlas (Intro) 02:32
  • 2. Untethered Angel 05:57
  • 3. A Nightmare to Remember 16:37
  • 4. Fall Into the Light 07:26
  • 5. Barstool Warrior 06:41
  • 6. In the Presence of Enemies – Part 1 08:43
  • 7. Pale Blue Dot 08:52

DVD2/BluRay2:

  • 1. Scenes Live Intro 01:46
  • 2. Scene One: Regression 02:06
  • 3. Scene Two: I. Overture 1928 03:38
  • 4. Scene Two: II. Strange Déjà Vu 05:03
  • 5. Scene Three: I. Through My Words 01:02
  • 6. Scene Three: II. Fatal Tragedy 06:54
  • 7. Scene Four: Beyond This Life 11:25
  • 8. Scene Five: Through Her Eyes 06:45
  • 9. Scene Six: Home 13:03
  • 10. Scene Seven: I. The Dance of Eternity 06:09
  • 11. Scene Seven: II. One Last Time 03:48
  • 12. Scene Eight: The Spirit Carries On 06:40
  • 13. Scene Nine: Finally Free 12:54
  • 14. At Wit’s End 09:42
  • 15. Paralyzed (Bonus Track) 04:34
  • 16. Behind The Scenes 04:03

http://dreamtheater.net

https://www.facebook.com/dreamtheater

https://www.instagram.com/dreamtheaterofficial

https://twitter.com/dreamtheaternet

Share
Michl

Michl

Seit Oktober 2019 beim Team. Musikalische Vorlieben: vom NWOBHM über Metal der Göteborger Schule bis hin zu Progrock und Progmetal und natürlich auch Rock in allen seinen Facetten. Spielt in 2 Bands Drums (naja), Gitarre (pfff...) und grunzt manchmal auch vor sich hin. Spricht fließend Drunken Gibberish.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »