Album Reviews, Bilder / Video, Reviews

Mindreaper – Mirror Construction – Traditon verplichtet – ein CD Review

mindreaper-mirror-construction-traditon-verplichtet-ein-cd-review

Mindreaper sind eine von den Band´s, die mich seit dem ersten Song an begeistern. Um so mehr freut es mich, das ich diese Zeilen nun schreiben darf. Nach dem Demo Fatal Melodies (2006), der Absolute Zero EP (2009) und dem Album Human Edge…. to the Abyss (2012), brachten die Jungs aus Hessen am 08. Juni 2018 ihr zweites Album heraus.

Mirror Construction…. A Disordered World heißt das gute Teil, und dürfte seit dem Sommer für ordentlich Nackenschmerzen bei allen Freunden der härteren Kost gesorgt haben. Bei mir läuft es seit dem in Dauerschleife.

Wie schon auf Human Edge , bleiben sich die Jungs treu und bieten auf Mirror Construction eine Mischung aus Thrash und Death Metal mit einprägsamen Melodien. Die 10 Songs bewegen sich durchweg auf technisch hohem Niveau. Knackige Riffs und brutale Dampfwalzenparts kommen dabei nicht zu kurz. Death Metal wie er sein muss, derb und voll auf die Glocke. Ich weis gar nicht, wie ich es noch beschreiben soll, dieses Album begeisterte mich sofort und wird nach zig mal hören nicht Langweilig. Meine absoluten Highlights auf dem Album sind New Age Tyranny und Stillborn God.

Auch diesmal wurde nicht auf die Zusammenarbeit mit Andy Classen verzichtet, was dem Album durchweg einen erstklassigen und fetten Sound gibt.

Um das Albumartwork kümmerte sich diesmal Björn Gooßes, der unter anderem auch schon für Kataklysm und Odium arbeitete.

Abschließend bleibt zu sagen, wer auf trditionellen Death Metal steht kann mal wieder blind zu greifen. Alle anderen sollten alle Ohren die sie besitzen unbedingt riskieren.

Ich vergebe hier sehr gerne 10 von 10 Bängs!

Share
Christian

Christian

geb. 1977, Metalfan seit 1989, verheiratet, ein Sohn, Heavy, Death und Thrash Metal

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!