Video Premiere

Mo Klé – The One – Video Premiere

mo-kle-the-one-video-premiere

Der Schweizer Künstler Mo Klé veröffentlicht mit The One eine weitere Single. Hinter dem Künstlernamen steckt der Songwriter René Grünenfelder, der im Oktober sein Album „Parallel Worlds“ veröffentlichen wird. Die neue Single dreht sich um die Erwartungen an die eine grosse Liebe und die Enttäuschung darüber, wenn sich alles in Luft auflöst.

Leicht baut sich der Song auf. Die E-Gitarren Licks tänzeln um das wärmende Feuer der Rhythmussektion. Renés Stimme lässt sich Zeit, führt ruhig und unaufgeregt durch den Song. Orgel und Percussion unterstreichen die Leichtigkeit des Songs. Nichts ist für Ewigkeit. Manche Dinge kommen anders als gedacht. Ohne Bitterkeit blickt The One auf die verlorene Liebe und vertraut darauf, dass auch die Zukunft Gutes bringen wird.

Untermalt wird diese Stimmung durch den Video Clip zum Song, der in Portugal entstanden ist. René betreibt neben der Musik ein Modelabel (CARPASUS) für nachhaltig hergestellte Hemden und reist regelmäßig nach Portugal zu den Produktionsorten. Während seines Portugalaufenthalts im Mai tat er sich mit dem portugiesischen Fotografen und Filmemacher Rafael Farias zusammen, der den Clip produzierte. Assistiert von João Pedro Silva, drehte das Trio den Clip während zwei Tagen an verschiedenen Orten rund um die Hafenstadt Porto.

Entstanden ist ein Video, das die Vielseitigkeit der Natur im Norden Portugals zeigt. Begleitet von einem roten Tuch und seiner Gitarre, hält René im Clip Selbstportraits mit der Kamera fest. Plötzlich verschwindet das rote Tuch und taucht am Schluss wieder auf. Unser Leben hält stets Überraschungen bereit. Liebe kommt, Liebe geht und kehrt zurück. Das wollen der Clip und der Song zum Ausdruck bringen.

The One ist ab dem 23. Juli auf allen Download- und Streamingdiensten erhältlich. Die Single sowie das Album erscheinen auf dem Label Horse Behind A House Records, welches René ins Leben gerufen hat.

Mo Klé auf Facebook

Mo Klé auf Instagram

Linktree

Share

Patrick

geb. 1993, Musik-Fan seit 2010, Verheiratet, Ein Sohn, Bevorzugte Genres: Metalcore, Post-Hardcore, Progressive Metal, Pop-Punk, Alternative Rock. Neben seiner sozialen Ader ist Patrick auch für feinste Recherche und Tiefe in seinen Reviews und Berichten bekannt.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »