Reviews, Single Review

Max Roxton – Read between the Lines – Single Review

max-roxton-read-between-the-lines-single-review

Er hat es wieder getan: Max ist mit einer neuen Single am Start, und so viel muss man sagen, dieses Mal wird er uns alle überraschen.

Waren sich Out of Control und Out of the Dark doch noch sehr ähnlich, verlässt Max mit Read between the Lines nun definitv seine gewohnten Pfade. Weg von Alternative Metal, hin zu Nu Metal, den wir wohl alle aus den Anfängen des Jahrtausends kennengelernt haben und der dann eigentlich recht schnell wieder in der Versenkung verschwunden ist.

Mittlerweile entdecken so manche Bands das Genre wieder für sich und eben auch Max. Instrumental irgendwo in einem Western-Setting zu verorten, machen gerade die gerappten Vocals mächtig Bock. Gerade deshalb, weil sie einfach frisch klingen und auch die Betonung der Worte sehr interessant ist. Während die gesungenen Vocals in Kombination mit dem Hard Rock-Western Sound sehr an Myles Kennedy (Alter Bridge) erinnern, kommt mir bei den gerappten Vocals immer wieder Ronnie Radke (Falling In Reverse, ex- Escape The Fate) in den Sinn. Eine interessante Mischung, mit der Max endlich zeigen kann, dass er definitiv mehr kann als Alternative Metal.

Übrigens ist auch wieder ein Video zum Song erschienen, in das ihr hier reinsehen könnt:

Wenn euch gefallen hat, was ihr gehört und gesehen habt, lasst Max doch ein Like auf seinen Socials!

Max Roxton auf Facebook

Max Roxton auf Instagram

Share
Patrick

Patrick

geb. 1993, Musik-Fan seit 2010, Verlobt, Ein Sohn, Bevorzugte Genres: Metalcore, Post-Hardcore, Progressive Metal, Pop-Punk, Alternative Rock. Neben seiner sozialen Ader ist Patrick auch für feinste Recherche und Tiefe in seinen Reviews und Berichten bekannt.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »