Bandanalyse, Interview

KARPENTER – Bandvorstellung – Interview

karpenter-bandvorstellung-interview

KARPENTER ist eine italienische Alternative-Metal-Band, die 2019 von den ehemaligen Fightcast-Mitgliedern Filippo Tellerini, Francesco Vicini und Marco Biondi sowie Federico Conti (Creep) und Manuel Nucci gegründet worden ist. Durch die Verknüpfung der Inspirationen aus der alten Metal Schule mit modernen Einflüssen möchte die Band den Kern des Stils beibehalten, der einerseits die Vergangenheit charakterisierte und andererseits auf neue und originelle Experimente mit Klängen und Genres setzt. 2019 veröffentlichten KARPENTER die ersten beiden Demo Versionen der Singles „Dark Mountain Side“ und „The Hardest Party“. Danach konzentrierte sich die Band auf die Produktion des ersten Albums.

Als Michele Mingozzi (Figure of Six) der Band beitrat, brachte er wiederum neue Energie, die die Band vorantrieb. Letztes Jahr finalisierten KARPENTER ihr Debüt Album Sleepless, das von Gabriele Ravaglia (Extrema) und Gianmarco Bambini im Fear Studio aufgenommen und gemischt wurde. Für das Mastering konnte erfolgreich Jacob Hansen (Volbeat, Epica, Fleshgod Apocalypse und mehr) engagiert werden. Das Album weist durch die Lyrics den Weg in die düstere Welt des Horror Universums, wobei die Musik alles andere als Horror ist. Der Sound der Band kann am besten als eine Mischung aus Rock und Melodic Death Metal beschrieben werden und ist definitiv für Fans von In Flames, Amorphis und Mercenary interessant. KARPENTER werden am 28. Mai ihr Debüt Album Sleepless via Rockshots Records veröffentlichen.

Tracklist

01. Sleepless

02. Mechanical Sense

03. Perfection Valley

04. Falconer

05. Shark

06. The Manor

07. The Hardest Party

08. The Swamp Thing

09. No Vacancy

10. Dark Mountain Side

http://www.karpenter-band.it

Olli (Rockmagazine) im Kurzinterview mit der Band

Wie und wann wurde die Band gegründet?

(Federico)

Die Band wurde 2019 von Francesco Vicini, Marco Biondi und Federico Conti gegründet. Da wir ja schon vorher mit anderen Bands gemeinsam auf der Bühne standen, entwickelte sich daraus eine enge Freundschaft. Nach unseren Gigs gingen wir oft gemeinsam auf ein Bier und erkannten bald, dass wir viele Gemeinsamkeiten haben. Als Filippo, Manuel und Michele der Band beitraten, brachten sie noch mehr Energie und Ideen mit, was letztendlich offiziell zu KARPENTER führte.

Wie würdest du deinen Sound in fünf Worten beschreiben?

(Federico)

Melodisch. Theatralisch. Kraftvoll. Gruslig. Majestätisch.

Was erwartet die Hörer bei dem Debut von Karpenter?

(Filippo)

SLEEPLESS ist eine Fahrt durch Orte, die in vielen legendären Horrorfilmen zu sehen sind. Jeder Track verbirgt eine Geschichte, eine Geschichte voller Angst. Ihr werdet durch sie in eine gruselige Welt ohne Logik hineingezogen. Enge Riffs und eingängige Melodien treffen euch von Anfang an und wechseln sich mit dunklen und introspektiveren Atmosphären ab.

Wie ist die Aufgabenverteilung im Bezug auf Songwriting?

(Filippo)

Wir sprechen uns vorher ab, um mit den Melodien und dem Rhythmus, den wir erreichen wollen, im Einklang zu sein.

Jedes Instrument nimmt in bestimmten Momenten an der Komposition teil, aber wir sind alle von Anfang an im Prozess involviert.

Hat die Band einen Haupt-Songwriter?

(Federico)

Wie bereits erwähnt, ist das Songwriting eine gemeinsame Challenge. Unsere Musik basiert ursprünglich auf Gitarrenriffs, daher kümmere ich mich normalerweise um die ersten Schritte mit Manuel, dann wird der Song zu einem gemeinsamen Arbeitsbereich.

Wie würdest du die Entwicklung der Band beschreiben?

(Federico)

Ich denke, dass wir am Anfang noch an unsere früheren Erfahrungen mit dem Songwriting gekettet waren. Je mehr wir uns an dem Projekt beteiligten, desto mehr lernten wir, einige Sachen aufzugeben und neue Dinge auszuprobieren. Als Michele der Band beitrat und den Songs Keyboards und Programmierung hinzufügte, brachte er definitiv eine Veränderung des Gefühls und der Stimmung der Songs mit. Das war wie ein wichtiger Wendepunkt für uns, der dazu geführt hat, was Ihr auf dem Album hören könnt. Ich hoffe, dieser Evolutionsprozess wird niemals aufhören.

Welche Metal-Genres beeinflussen euch als Band am meisten?

(Federico)

Wir sind besonders vom skandinavischen Melodic Death Metal Sound beeinflusst, aber jedes Mitglied hat etwas anderes mitzubringen. Wir teilen so viele Einflüsse, von Punk-Rock, Nu Metal, Symphonic und Progressive Metal. Alles, was gute Melodien und groovige Sounds hat.

Beschreibe das Album.

(Filippo)

SLEEPLESS ist ein Tor zu einer feindlichen und gequälten Welt, in der Raum und Zeit verzerrt wahrgenommen werden. Die Intros, die Höhepunkte und die Atmosphäre sind nur einige der Tricks, die wir eingeführt haben, um das Albumkonzept zu verbessern. Wenn wir das Album als Ganzes betrachten, können wir es als einen Schmelztiegel verschiedener musikalischer Neigungen definieren, der dem skandinavischen Metal eine Anspielung gibt.

KARPENTER sind:


Filippo Tellerini – Vocals
Federico Conti – Lead Guitar
Manuel Nucci – Rhythm Guitar
Michele Mingozzi – Keyboards, Programming
Francesco Vicini – Bass
Marco Biondi – Drums

Share
Olli C

Olli C

Passionierter Motorradfahrer sowie Hobby- Schlagzeuger aus Österreich. Bevorzugt Powermetal, traditionellen Heavy Metal, NWOBHM, Thrash, Melodic Death,Sleeze, Gothic, Symphonic Metal, Glam aber auch Hard Rock. Wirft ein Auge auf Undergroundbands und macht primär Reviews aber auch Interviews. Moderierte früher Metalshows auf diversen Internetplattformen.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »