Generic Kaufen Apothekecialis vs viagraErektile dysfunktion medikamenteErektile dysfunktionViagra - Cialis generika
News, Video Premiere

J.B.O.“Music Was My First Love“ dröhnt es heute aus den Lautsprechern – die brandneue Single kommt mit einem sensationellen Video

j-b-o-music-was-my-first-love-droehnt-es-heute-aus-den-lautsprechern-die-brandneue-single-kommt-mit-einem-sensationellen-video

Jetzt mal ganz im Ernst: War die Erde je ein gemütlicher oder gar freundlicher Ort? Pandemien, Umweltkatastrophen, steigende Bierpreise, da kann sich die Menschheit ja nur mit J.B.O. in pinkere Welten flüchten. Also ab in den Raumgleiter und hinauf zu den Sternen, wo ab dem 18. März 2022 der „Planet Pink“ seine Bahnen dreht.

J.B.O. sind seit über 30 Jahren die anerkannten Fachkräfte für lautstarken Eskapismus auf allerhöchstem Niveau. Edelmetallauszeichnungen und Chartpositionen in den Top Ten pflastern ihren Weg, „Planet Pink“ wird da keine Ausnahme machen.

Heute veröffentlichen die Franken ihre erste Single aus dem Album – „Metal Was My First Love“. Eine fantastische Neuinterpretation des weltberühmten Lieds „Music“ von John Miles. Der Song enterte im Jahr 1976 die Charts und gehört seitdem zum Kanon der Populärmusik. J.B.O. verwandeln das Orchesterarrangement in eine Gitarrenarmee, wobei Vitos Sammlung alter Amps zum Einsatz kommt. Und auch wenn der Titel in englischer Sprache gesungen ist, haben die rosa Franken jetzt nicht plötzlich vor, internationale Superstars zu werden. Na gut, ein bisschen vielleicht.

Und das Video, welches uns dort von der höchsten Humorinstanz im deutschen Metal serviert wird ist ebenfalls von allererster Güte. Na, wer kann die Szenen alle richtig zuordnen? Hört und seht doch mal selbst:

Auch wenn das Album unter gänzlich anderen Umständen zustande kam als seine Vorgänger. Normalerweise treffen sich die beiden Band-Kapitäne Vito C. und Hannes „G.Laber“ Holzmann nämlich zum gemeinsamen Ideenaustausch auf einer Couch. Dieses Mal erfolgte selbiger pandemiebedingt durch das Telefon, was aber erstaunlich gut funktionierte, weil sich Vito und Hannes besser kennen als eineiige Zwillinge. Auch wenn sie nicht unbedingt so aussehen.

Aufgenommen wurde „Planet Pink“ einmal mehr mit Christoph Beyerlein im Sound and Groove Studio in Nürnberg. Beyerlein ist seit 1994 Teil der rosa J.B.O.-Familie und im Studio längst das fünfte Bandmitglied. Unter seinen aufmerksamen Ohren wurden die diversen Demos, die im Vorfeld entstanden, sortiert und veredelt, damit am Ende nur ein Planet am Firmament in den schrillsten Farben leuchtet: „Planet Pink“.

J.B.O. ist:
Vito C. (Vocals/Guitar)
Hannes “G.Laber” Holzmann (Vocals/Guitar)
Ralph Bach (Bass)
Wolfram Kellner (Drums)

Folge J.B.O.:
Facebook: https://www.facebook.com/kickersofass/
Instagram: https://www.instagram.com/kickersofass/
Twitter: https://www.twitter.com/kickersofass
YouTube: https://www.youtube.com/user/kickersofass

Order & Stream „Planet Pink“: https://bfan.link/metal-was-my-first-love​

Quelle: AFM Records

Share

Thomas

Musikalisch bin ich seit den 80er vor allem im melodischen Hard& Heavy-Dschungel unterwegs und immer auf der Suche nach neuen und alten Perlen. Meine absoluten Faves sind Queenaryche, Y&T, Die Toten Hosen... u.v.a.....inzwischen kann ich mich aber auch für Mittelalterrockband wie Feuerschwanz oder Saltataio Mortis absolut begeistern. Ab und an geht mein Blick aber auch mal über den Tellerrand in Richtung Speed/Trash/Death...solange Melodien erkennbar sind. Auch wenn ich schon zu der Ü50-Fraktion gehöre, findet man mich bei Konzerten und Festivals fast immer Front of Stage, denn Sitzplatz beim Rockkonzerten, das passt bei mir einfach nicht zusammen. Erst wenn es ohne Rollator mal nicht mehr gehen sollte, ist die Tribüne vielleicht ne Alternative.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »