Reviews, Single Review

Fewjar – Virtual Kidz feat. Marti Fischer – Single Vorstellung

fewjar-virtual-kidz-feat-marti-fischer-video-premiere

Spätestens seit der markante Klang des “Handshake”-Vorgangs der Modems durch die Wohnungen der Welt ertönten, war die Trennung zwischen denen, die mit dem Internet aufwachsen und denen, die diese Entwicklung nie richtig verdauen werden, besiegelt.

Diesen “Pionier*Innen & Siedler*Innen” des Internets, den Generationen der Millennials, Gen Z & Alpha widmet die Indie-Band Fewjar zusammen mit Musiker-Kollegen Marti Fischer einen Song.

We are the nation of Virtual Kidz!

Das Quartett schafft den kontemporären, musikalischen Einkauf im Vintage-Store. Vermeintlich vertraute Elemente werden modern und neu umgesetzt. Verträumte Melodien im Kassetten-Klang finden sich im Gesang der modernen Streaming-Ästhetik. Schüchternes Gitarrenspiel steht im Kontrast zu expressiven Chören und eint sich im geradlinigen Rhythmus.

Hyper-Pop trifft 00er Indie, MGMT, Gorillaz und Jai Paul finden einen musikalischen Nenner in Virtual Kidz von Fewjar feat. Marti Fischer.

Fewjar auf Facebook

Fewjar auf Instagram

Linktree

jetzt bestellen und unterstützen

Share

Patrick

geb. 1993, Musik-Fan seit 2010, Verheiratet, Ein Sohn, Bevorzugte Genres: Metalcore, Post-Hardcore, Progressive Metal, Pop-Punk, Alternative Rock. Neben seiner sozialen Ader ist Patrick auch für feinste Recherche und Tiefe in seinen Reviews und Berichten bekannt.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »