Events, Foto Reportage, Konzert Reviews

ECLIPTICA + CHAOS INSIDE live in der „Szene“ Wien – ein Konzertbericht

ecliptica-chaos-inside-live-in-der-szene-wien-ein-konzertbericht

Es sind gefühlte 5 Jahre her, dass Indoor- Konzerte auf der Metal Schedule standen. Am 04. September war es dann wieder soweit, die ursprüngliche Album Release Show vom 14.11.2020, der Wiener Hardrock Combo ECLIPTICA fand in der Wiener Szene statt. Da die Covid 19 Auflagen in der Bundeshauptstadt doch höher sind, war das Tragen von Masken in der Konzerthalle essentiell. Zwar ist dies sehr gewöhnungsbedürftig, da ein Rülpser nach vier Bieren in den eigenen Mundschutz sehr unangenehm sein kann, jedoch konnte dies die Stimmung des Konzertes keinesfalls zerstören.

Um 20:00 Uhr war es dann soweit, CHAOS INSIDE eröffneten als Special Gast, den rockigen Abend. Mit einer Mischung aus modernem Metal, elektronischen Sounds Capes und orchestralen Arrangements, gepaart mit kraftvollem melodischem Gesang überschritten CHAOS INSIDE die Grenzen der progressiven Rockmusik im positiven Sinne wohlgemerkt!

Das 2014 gegründete Trio aus Österreich hat seitdem mehr als 40 Konzerte im In- und Ausland gespielt und sich einen hervorragenden Ruf als packende Live-Band erarbeitet.

Drei komplett unterschiedlichen Individuen, die zu einem gemeinsamen musikalischen Organismus verschmelzen, bilden die Essenz von CHAOS INSIDE.

Das 2020 erschienene Debut Album „AN602“ handelt mit seinen dunklen und dystopischen Texten von den düsteren Seiten der Gesellschaft und der Zukunft im Allgemeinen. Erstmals wurden in der Szene die ersten neuen Songs des Nachfolge – Albums live performt und kamen beim Publikum sehr gut an. Man darf sich auf das neue Album definitiv freuen.

CHAOS INSIDE

Kurz darauf betraten die Headliner letztendlich die Bühne. Mit vier Studioalben und einer Vielzahl an umjubelten Liveshows von Wien (Donauinselfest!) bis Wacken inkl. Supportshows für IN EXTREMO, SYMPHONY X, TIM RIPPER OWENS und viele andere, erspielten sich die österreichischen „Metal´n´Roll“- Helden über alle Landes- und Genre-Grenzen hinaus eine treue und stetig wachsende Fan Schar.

Diese wird auch mit dem neuen Long Player „15 In A Row“, der Titel bezieht sich das auf das 15jährige Bandjubiläum, rundum zufriedengestellt und kräftig ausgebaut.

Zehn Songs (und einen Cover-Bonustrack auf dem physischen Album) lang überzeugen die Wiener*innen mit ihrem einzigartigen Mix aus Hardrock und Heavy Metal – „Metal´n´Roll“ eben – und transportieren dabei die Einflüsse aus den seligen Achtzigerjahren gekonnt in ein erfrischend modernes Soundkleid.

ECLIPTICA

Da sich jedoch kurz nach dem Release der CD die Wege des Sängers Thomas und der Band trennten, wusste man bis dato nicht, wer dessen Part bei der Release Show einnehmen würde. Ganz einfach eine ECLIPTICA Special Show featured Guests on Vocals.

STILETTO

BERNIE SCHOLZ

KATI CHER

ANDREAS GAMMAUF (Chaos Inside)

War es seitens des Publikums anfangs fraglich ob dieses Konzept funktionieren würde – Bingo – die Show war ein toller Erfolg mit einer unglaublichen Live Show, die das Publikum regelrecht zum Rocken brachte. Man könnte sich wirklich an diese Konstellation gewöhnen. Man merkte regelrecht die Freude aller Musiker während der Show. Zu Gunsten für das Publikum, da die perfekte Chemie zwischen den Protagonisten ebenfalls auf das Publikum abfärbte und dadurch eine Mega Stimmung erzeugte. „Leiwand“ würde der Wiener sagen.

Als Tribute für den erst kürzlich verstorbenen Stones Drummer Charlie Watts, coverten ECLIPTICA ihren Klassiker „Wild Horses“ und wiedergaben diesen sehr emotional. Das Grande Finale war letztendlich als bei den letzten Zugaben alle Gastsänger/innen gemeinsam auf der Bühne performten.  Ein wirklich gelungener Abend. Horns up trotz Maske \,,/

ECLIPTICA – Masterpiece of love
Share

Olli C

Passionierter Motorradfahrer sowie Hobby- Schlagzeuger aus Österreich. Bevorzugt Powermetal, traditionellen Heavy Metal, NWOBHM, Thrash, Melodic Death,Sleeze, Gothic, Symphonic Metal, Glam aber auch Hard Rock. Wirft ein Auge auf Undergroundbands und macht primär Reviews aber auch Interviews und Konzert- sowie Festivalreportagen. Moderierte früher Metalshows auf diversen Internetplattformen.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »