Album Reviews

Der Ole – Durch die Zeit – Musik mit klarer Haltung – Album Review

der-ole-durch-die-zeit-musik-mit-klarer-haltung-album-review

Genre: Punk, Ska

Land: Deutschland

Viele kennen Ole sicherlich als ehemaligen Frontmann von Massendefekt. Ich muss aber leider sagen ich kannte ihn noch nicht. Mit „Durch die Zeit“ erschien bereits sein zweites Solo Album.

Das Intro Ich möchte einen Iro sorgt gleich mal für einen Lacher. Hier hört man verzerrte Gitarren und die Söhne von Ole, Maximilian und Felix. Wirklich spaßig und eine super Idee. Ein Lacher der auf dem Album eher Mangelware ist, was aber auch völlig ok ist. Ole hat eine politische Meinung und diese will er kund tun. Das beweist schon der folgende Track die Stunde. Eine Mischung aus rotzigem Punk und geschmeidigem Ska.

Jedoch geht seine Musik auch immer wieder total ans Herz wie in dem ruhigen Schwarz wie die Sonne. Instrumental nur von Akustikgitarre getragen, darüber die Stimme von Ole die einen einfach erreicht. Eine wirklich wunderschöne Nummer.

Aber nicht nur eigenen Nummern haben es aufs Album geschafft, so hat Ole zum einen Tanzende Engel von Planlos gecovert. Aber hier haben wir nicht einfach eine Coverversion, denn alle Mitglieder von Planlos sangen mit Ole die Nummer ein. Stilistisch wurde nicht großartig experimentiert, so klingt die Version von Der Ole sehr ähnlich wie das Original: Schnell und punkig. Lediglich den doch etwas verstörenden Dialog im letzten Drittel sparte man sich.

Zwischen dem fetzigen Bullenstaat und dem verträumt nachdenklichen Die Amsel mit dem Drosselbart versteckt sich mit The Wild Rover ein weiteres Cover, dieses Mal von The Dubliners. Was soll man hier sagen? Ein Klassiker neu vertont, der es schafft noch mehr Spaß zu machen als das Original. Trotzdem aber sehr nahe an der The Dubliners Version ist. Einfach herrlich zu hören.

Das rebellische Nicht zu besiegen beendet das 16 Song starke Album dann etwas weniger kraftvoll aber immer noch sehr stark.

Fazit:

Der Ole hat einen klare Haltung. Diese Haltung vermittelt er uns über die gesamte Albumlänge wirklich gut, ohne aber plakativ zu sein.

Ich vergebe 8 von 10 Bängs.

acht von zehn

„Durch die Zeit“ erschien am 14. August via Alster Records und ist als Limitierte Fanbox, CD, Vinyl, Digitales Album und Stream erhältlich.


Tracklist:

1. Ich möchte einen Iro-Intro

2. Die Stunde

3. Nur ein Leben

4. Schwarz wie die Sonne

5. Tanzende Engel

6. Das Mädchen aus dem Chateau Rikx

7. Durch die Zeit

8. Mimi Mandalay

9. Du und Ich

10. Bullenstaat

11. The Wild Rover

12. Die Amsel mit dem Drosselbart

13. Vor Dir

14. Von hier aus ohne mich

15. Das Lied ohne Wal (2020)

16. Nicht zu besiegen

Share
Patrick

Patrick

geb. 1993. Musik-Fan seit 2010. Verlobt Ein Sohn. Bevorzugte Genres: Metalcore, Post-Hardcore, Progressive Metal, Pop-Punk. Neben seiner sozialen Ader ist Patrick auch für feinste Recherche und Tiefe in seinen Reviews und Berichten bekannt.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »