Generic Kaufen Apothekecialis vs viagraErektile dysfunktion medikamenteErektile dysfunktionViagra - Cialis generika
Album Reviews, Reviews

Avantasia – A Paranormal Evening with the Moonflower Society – ein Album Review

avantasia-a-paranormal-evening-with-the-moonflower-society-ein-album-review

Genre: Melodic/Symphonic Metal

Tja, wo Tobias Sammet´s Avantasia draufsteht, ist auch Tobias Sammet´s Avantasia drin, das sagt eigentlich schon alles über das Album aus. Also ab damit in die Anlage, den Lautstärkeregler auf schön laut (was auch sonst – die Red.) und die Reise kann beginnen. Mit Welcome To The Shadows bekommen wir zu Beginn eine dramatische Eröffnung serviert, die uns umschließt mit einem Sammet-Wohlfühlrefrain, der daherkommt wie ein alter Bekannter und heißt uns willkommen daheim.

Und so kann man sich das ganze Ding vorstellen, viele Elemente, die man auch schon von früheren Veröffentlichungen Avantasia´s her kennt, die Stimmen, die schon so manchen Song von Sammet veredelt haben wie Michael Kiske, Jorn Lande, Ronnie Atkins, Bob Catley, Eric Martin und Geoff Tate, Melodien und Refrain die man in ähnlicher Form schon mal gehört zu glauben scheint.

Das macht The Moonflower Society aber nicht zu einem langweiligen Album, im Gegenteil, denn es gibt dann doch immer wieder neues zu entdecken und das liegt nicht nur an Ralf Scheepers und Floor Jansen, die beide neu sind im Avantasia Kosmos und einen hervorragenden Job abliefern. Sei es die Überschallrakete The Wicked Rule the Night mit der Stimme von Primal Fear am Mikro, oder Kill The Pain Away oder Misplaced Among The Angels mit Nightwish´s Floor, die mit einer überirdischen Gesangsleistung glänzt.

So wird gewohntes mit neuem auf wunderbare Weise gemischt und zu einer perfekten Legierung verschmolzen.

Fazit: Die Moonflower Society erscheint wie eine Weiterführung des Moonglow Albums, nicht nur vom Artwork, sondern auch musikalisch und thematisch ist der weitere Ausflug in den Eskapismus vollends gelungen. Die Entführung in phantastische Welten, gewürzt mit phantastischer Musik gelingt Herrn Sammet auch dieses Mal in vorzüglicher Weise, dafür 9 von 10 Bängs.

neun von zehn

A Paranormal Evening with the Moonflower Society erscheint am 21.10 über Nuclear Blast

Track List:

Welcome to the Shadows

The Wicked Rule the Night (feat. Ralf Scheepers)

Kill the Pain Away (feat. Floor Jansen)

The Inmost Light (feat. Michael Kiske)

Misplaced among the Angels (feat. Floor Jansen)

I Tame the Storm (feat. Jorn Lande)

Paper Plane (feat. Ronnie Atkins)

The Moonflower Society (feat. Bob Catley)

Rhyme and Reason (feat. Eric Martin)

Scars (feat. Geoff Tate)

Arabesque (feat. Jorn Lande & Michael Kiske)

https://twitter.com/tobiassammet?lang=en

https://www.facebook.com/avantasia

https://www.instagram.com/tobiassammetofficial/

Share

Christian B

Ich höre alles von traditionellem Heavy Metal, Black, Death, Trash, Folk. Power über Punkrock und was es sonst noch so alles gibt, gut muss es halt sein. Bei was es mir allerdings die Zehennägel aufstellt ist langweiliger Prog wie in Dream Theater, Queensrÿche, Opeth und co. zelebrieren. Da schlafe ich schlichtweg ein.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »