Album Reviews, Bilder / Video, Reviews

AirForce – Strike Hard – Ein Album Review

airforce-strike-hard-ein-album-review

Es wurde ja schon einiges über die neue Scheibe von Airforce geschrieben. Da wurde schon kräftig mit anderen, namhaften Bands, verglichen und gemessen. Ich finde, das tut der Band unrecht. Auch wenn sie es in ihrer langen Karriere erst auf ihr zweites komplettes Album gebracht haben, stehen sie doch eigenständig da und brauchen keinen großartigen Vergleich.

Nüchtern betrachtet, haben wir es hier mit einem klassischen Metalalbum zu tun. Man könnte Strike Hard auch als gute Hausmannskost bezeichnen. Die Fighter um Doug Sampson ( Ja,der Doug Sampson. ) lassen ihr ganze Erfahrung quasi spielen und packen zehn ( Plus einem Bonussong. ) klasse Banger aufs Album. Angefangen mit jeder Menge Kriegsgerassel kommt man auf dem ganzen Album nicht auf die Geschwindigkeit einer Spitfire, eher bewegt man sich wie ein Tank durchs Gelände. Strike Hard pegelt sich im mittleren Tempobereich ein. Das hat für mich den großen Vorteil, dass das Album ausgefeilt und durchdacht wirkt.

Auf Strike Hard sind jetzt auch keine Übersongs zu finden, oder der Song des Jahrhunderts. Eher schafft man es mit einem qualitativ hochwertigem Sound, guten Melodien, starken Riffs und einigen denkwürdigen Solos im Gedächtnis zu bleiben. Zu erwähnen bleibt noch, dass man sich auf einigen Tracks, stimmliche Unterstützung geholt hat. Da wären Ivan Giannini ( Ital. Metalsänger ) und Paul Di`Anno. Zal Cleminson ( ex Nazareth ) unterstützt auch noch ein wenig an der Klampfe.

Trotz anfänglicher Startschwierigkeiten, hat sich für mich Strike Hard zu einem amtlichen Metalalbum entwickelt. Auf dem es keine Superlativen gibt, sondern nur ehrlichen und grundsoliden Metal.

8 von 10 Bängs

acht von zehn

AirForce are:

Flavio Lino – Vocals

Chop Pitman – Guitars

Tony Hatton – Bass

Doug Sampson – Drums

VÖ: Bereits erschienen.

Share
Christian

Christian

geb. 1977, Metalfan seit 1989, verheiratet, ein Sohn, Heavy, Death, Thrash und Hardcore. Der Fachmann, wenn es um Bands geht, die aus Ländern kommen, deren Namen die meisten nicht mal kennen.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »