Generic Kaufen Apothekecialis vs viagraErektile dysfunktion medikamenteErektile dysfunktionViagra - Cialis generika
Album Reviews, Reviews

A Wilhelm Scream – Lose Your Delusion – Album Review

a-wilhelm-scream-lose-your-delusion-album-review

Genre: Skate Punk, Hardcore Punk

Land: USA

Mit dem neuen Album von A Wilhelm Scream schließt sich bei mir wieder einmal eine große Lücke. Der Name war mir schon länger ein Begriff, doch wusste ich die Musik nie zu zu ordnen. Ich hatte sie immer im straighten Hardcore verortet, tatsächlich ist es aber eher der Skate Punk der den Kern des Sounds bildet.

Skate Punk der durchaus, auch wenn er meist schnell auf den Punkt kommt, gar nicht so einfach zugänglich wirkt wie man erwarten könnte. Das zeigt sich schon beim Opener Acushnet Avenue At Night. Mit fast fünf Minuten der längste Song des Albums, der aber eher aus zwei besteht. So haben wir in der ersten Hälfte das rein instrumentale Intro. Verzerrte Gitarren, insgesamt vor allem ein großes Wirrwarr an Tönen. Harte Drums leiten dann den Full Band Part ein. Und dieser ist nur mit einem Wort zu beschreiben: Wahnsinn. Die Drums drücken die Nummer nach vorne, die Riffs sind angenehm hart und die Vocals haben einen so wunderbaren Sound und auch wenn ich schon sagen muss „Lose Your Delusion“ ist kein Album das bei mir auch in Zukunft regelmäßig laufen wird, ist der Opener als Beispiel schon eine unfassbar geile Nummer die Spaß macht.

Den ersten verrückten Moment bietet dann auch gleich The Enigma mit seinem schon fast psychedelischen Intro, bevor wir uns aber auch hier wieder in die gewohnten Skate Punk Gefilde wagen.

Meist bleiben wir auch in diesem Skate Punk, mal basslastig, mal mehr dem Ska zugeneigt. Mal schnell, mal langsam. Die großen Überraschungen sind zwar selten, kicken aber extrem. Zwei Beispiel hier von mir. Zum einen die fetzige Hardcore Nummer …And Big Nasty Was Its Name-O, die in knapp zwei Minuten unfassbar schön auf die Fresse knallt und es trotzdem sogar noch schafft einen melodischen Part einzubauen. Der perfekte Track zum Steilgehen. Und dann wäre da noch die zum Teil sogar schon radiotaugliche Nummer Figure Eights In My Head, auch mein persönliches Highlight. Mit dem Sound wird hier extrem angenehm gebrochen. Eine eingängige Nummer die zeigt das sie auch auf Airplay gehen könnten wenn sie denn wollten. Hier passt alles, vor allem wieder die genialen Vocals und der Rhythmus sind sowas von ultra angenehm.

Fazit:

Was bleibt sonst noch zum Sagen? A Wilhelm Scream bewegen sich in ihrem Genre wunderbar gezielt und versiert. Alles sitzt und alles macht auch in diesem Rahmen Bock. Muss man sich abwechslungsreich zeigen? Nicht zwingend. Wenn man sein Genre so gut im Griff hat wie A Wilhelm Scream brauch ich keine Experimente.

Ich vergebe 8 von 10 Bängs.

acht von zehn

„Lose Your Delusion“ erscheint am 15. April via Creator Destructor Records und Uncle M Music und wird als CD, Vinyl, Digitales Album und Stream erhältlich sein.


Tracklist:

1. Acushent Avenue At Night

2. The Enigma

3. GIMMETHESHAKES

4. …And Big Nasty Was Its Name-O

5. Yo Canada

6. Figure Eights In My Head

7. I´m Gonna Work It Out

8. Apocalypse Porn

9. Be One To No One

10. Lose Your Delusion

11. Downtown Start II


Line-Up:

Trevor Reilly – Guitars/Vocals

Nuno Pereira – Vocals

Nicholas Pasquale Angelini – Drums

Brian Robinson – Bass/Guitar/Backing Vocals

Jason Milbank – Guitar/Backing Vocals


A Wilhelm Scream auf Facebook

A Wilhelm Scream auf Instagram

Linktree

Share

Patrick

geb. 1993, Musik-Fan seit 2010, Verheiratet, Ein Sohn, Bevorzugte Genres: Metalcore, Post-Hardcore, Progressive Metal, Pop-Punk, Alternative Rock. Neben seiner sozialen Ader ist Patrick auch für feinste Recherche und Tiefe in seinen Reviews und Berichten bekannt.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »