Generic Kaufen Apothekecialis vs viagraErektile dysfunktion medikamenteErektile dysfunktionViagra - Cialis generika
Video Premiere

TYNA – Asche zu Gold – Video Premiere

tyna-asche-zu-gold-video-premiere

Es handelt sich um einen ganz besonderen Song: „Selbstzweifel, Ängste, Sorgen, Kontrollverlust, negative Gedanken verursacht durch Mobbing, bestimmte Erlebnisse oder „einfach nur so“…. So viele Eindrücke, dass kein Land mehr in Sicht ist. Depressionen gehören zu den häufigsten und hinsichtlich ihrer Schwere am meisten unterschätzten Erkrankungen. Etwa jede vierte Frau und jeder achte Mann ist im Laufe des Lebens von einer Depression betroffen.“ (Quelle: Deutsche-Depressionshilfe.de)

Auch diese Erfahrung hat TYNA machen müssen. „Gefangen in einem tiefen dunklen Loch, ohne Leiter. Da gibt es keinen Sommer und du frierst, obwohl draußen 30 Grad sind.“ Psychische Erkrankungen kommen und gehen manchmal auch wieder, aber ganz weg sind sie dann doch nie. Deshalb kommt mit Asche zu Gold ein Song, der Mut machen soll immer weiterzukämpfen und sich niemals von diesem dunklen Loch verschlingen zu lassen!

„Ihr habt mich zu der gemacht, die ich jetzt bin. Aus eurer Asche wurde ich eine Kriegerin!“

Um anderen Menschen Mut zu machen, über ihre Psyche zu sprechen und sich Hilfe zu holen, gehen die Einnahmen dieses Songs an die Deutsche Depressionshilfe. Depressionen sind kein Tabu-Thema! „It´s okay, not to be okay!“

Mit ihren letzten vier Singles setzte die Wahlhamburgerin TYNA ein Zeichen im deutschsprachigen Alternative Rock: Ungeschminkte Texte und Charisma, verbunden mit einer ordentlichen Portion Punkrock. Alle vier Singles landeten auf Anhieb in diversen offiziellen Playlisten, u.a. Klare Kante (Spotifiy).

Asche zu Gold vereint ehrliche Punkenergie mit einem poppig anmutenden NDW-Sound und wurde produziert von Kay Petersen (Rantanplan, Olympya), gemixt von Simon Jäger (Feine Sahne Fischfilet, Heisskalt) und gemastert von Robin Schmidt (Die Ärzte).

TYNA auf Facebook

TYNA auf Instagram

Share

Patrick

geb. 1993, Musik-Fan seit 2010, Verheiratet, Ein Sohn, Bevorzugte Genres: Metalcore, Post-Hardcore, Progressive Metal, Pop-Punk, Alternative Rock. Neben seiner sozialen Ader ist Patrick auch für feinste Recherche und Tiefe in seinen Reviews und Berichten bekannt.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »