Album Reviews, Bilder / Video, Reviews

The Hidden Spirit – The Hidden Spirit – Ein Album Review

the-hidden-spirit-the-hidden-spirit-ein-album-review

The Hidden Spirit kommen aus Hamburg und musizieren seit 2018 zusammen. Im Herbst 2019 schloss man sich für einige Tage im Studio ein und nahm das nach dem Bandnamen betitelte Album The Hidden Spirit auf. Dieses Album hätte dann eigentlich schon im Frühjahr 2020 bei diversen Live Aktivitäten vorgestellt und unters Volk gebracht werden sollen. Tja, am Arsch hängt der Hammer.

Um so mehr freut es mich, dass ich ein paar Zeilen über das Album schreiben kann. Was als erstes auffällt, ist der starke Sound. Gitarre, Bass, Drums und Vocals kommen mit so einem geilen Bums aus den Boxen, dass es mir meine Lockdown Friese verschiebt. Man bewegt sich zwar größtenteils im schwer klingenden Mid-Tempo Bereich, was aber nicht daran hindert, mal das rosa Rüsseltier raus zu lassen. Und wenn wir schon die Klischeeschublade offen haben, hau ich gleich noch einen raus. Man könnte sagen, die Songs sind zum Teil so rau wie das Hamburger Schietwetter.

Jetzt mal im Ernst, was hier gespielt wird, ist grundsolider Stoner Rock, der durch seine Ehrlichkeit, dem Können der Band und den wirklich starken Songs überzeugt. Ohne nochmal die Schublade zu öffnen, die Songs sind mitreißend und bauen gleich eine gewisse Emotionalität auf. Um es kurz zu sagen: Man fühlt sich gleich bewegt. Durch den Einsatz von progressiven und psychodelischen Akzenten bleibt die Sache spannend. Langeweile kommt hier bestimmt nicht auf.

9 von 10 Bängs

neun von zehn

Band:

Markus „Mountie“ Klose – Gesang

Jendrik Simon – Drums

Mark Schönfeld – Gitarre

Marcus Wilde – Bass

VÖ: Frühjahr 2020

The Hidden Spirit | Stoner Rock Hamburg

The Hidden Spirit – Startseite | Facebook

The Hidden Spirit | The Hidden Spirit (bandcamp.com)

Share

Christian

geb. 1977, Metalfan seit 1989, verheiratet, ein Sohn, Heavy, Death, Thrash und Hardcore. Der Fachmann, wenn es um Bands geht, die aus Ländern kommen, deren Namen die meisten nicht mal kennen.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »