Bilder / Video, Konzert Reviews, Reviews, Uncategorized

The Disaster Area und Venues im Backstage München, am 30.07.21 – ein Fotoreview

the-disaster-area-und-venues-im-backstage-muenchen-am-30-07-21-ein-fotoreview

Nach einigen Monaten Zwangspause, öffnet das Backstage München endlich wieder seine Pforten für Besucher von Social Distance Shows. Und natürlich bin ich nach einem so langen Konzertentzug sehr froh, endlich wieder das Werk betreten zu dürfen. Diesmal um The Disaster Area und Venues zu sehen. In beide Bands habe ich im Voraus bereits hineingehört und bin nun gespannt darauf, was die Bands live zu bieten haben.

Zunächst betreten Venues die Bühne und begeistern mit einer Mischung aus alternative Rock und Metal, bei dem sich der weibliche Klargesang von Daniela ‚Lela‘ Gruber mit dem Shouting von Robin Baumann abwechselt. Begleitet werden die beiden von Valentin Hahnemann an der Gitarre und Dennis Vanhöfen am Schlagzeug. Tolle Band, tolle Musik, ganz allgemein sehr gelungene Show!

Hauptact des Abends sind The Disaster Area, eine Metalcore Band aus München. Diese heizen dem Backstage noch einmal ordentlich ein, können aber auch ruhigere Töne anschlagen. So werden bei einem Song sämtliche Handys gezückt, die das Backstage erleuchten lassen. Die Band, bestehend aus Alexander Maidl am Mikro, Franz Apfelbeck und Alexander Kisslinger an den Gitarren, Markus Schmidt am Bass und Christopher Zillinger hinter dem Schlagzeug, sorgt für ordentlich gute Stimmung und kann das Publikum trotz Aufstehverbot und Abstand mitreißen.

Share

Valerie

Konzertfotografin aus München mit besonderer Vorliebe für Bands mit Frontfrauen. Gibt aber genremäßig allem eine Chance. Hat ein abgeschlossenes Skandinavistikstudium, mag Tiere, Natur, Musik und Bücher und kann mit den Ohren wackeln.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »