Generic Kaufen Apothekecialis vs viagraErektile dysfunktion medikamenteErektile dysfunktionViagra - Cialis generika
Album Reviews, Reviews

The 69 Eyes – Death Of Darkness – ein Album Review

the-69-eyes-death-of-darkness-ein-album-review

Genre: Gothic/Dark Rock

The 69 Eyes haben es mal wieder getan, sie haben mit Death Of Darkness eine Wundertüte voller Hits, traumhaften Melodien und so mancher Überraschung für uns vollgepackt. Der Eröffnungstrack, und Titelgeber dieses Albums ist aber erstmal eine typische Nummer der „Helsinki Vampires“ und ein gelungener Start, ebenso Drive das schon im April 2022 als Single veröffentlicht wurde.

Gotta Rock erinnert dann ein wenig an Michael Jacksons Beat It, und tönt leicht poppig mit tanzbaren Vibe aus den Boxen. Das darauffolgende This Murder Takes Two dagegen verströmt ein wenig düsteren Westernflair, perfekt inszeniert mit der zauberhaften Stimme von Kat Von D die nicht zum ersten Mal als Duett Partnerin von Jyrki 69 auftritt.

Etwas Sorgen musste ich mir dann bei California machen, zu viel Sonne und den kalifornischen Livestyle etwas zu locker genommen, nicht das die Band noch zu Staub zerfällt. Aber Entwarnung, denn ein paar Songs später bei Sundown wird dann doch klar, dass sie nur abends aus ihren Löchern gekrochen kommen, bekleidet mit Sonnenbrillen und Lederjacken, also alles gut. Beide Nummern gehen ziemlich cool ins Ohr, so locker und leicht kann das Leben sein.

Für die die eher auf die düstere, schwere Seite von The 69 Eyes stehen dürften dann noch Dying In The Night, dass eher melancholisch, mit einer schmalzigen 80er Jahre Note daherkommt und der letzte Track des Albums Outlaws zusagen, die einem zum Schluss noch angenehm nach unten zieht und einen aus diesem gelungenen Werk mit einem wolligen Schauer auf dem Rücken entlässt.

Fazit: Die Band um Jyrki 69 kredenzt uns mit Death Of Darkness, mal wieder, feine abwechslungsreiche und alles andere als blutleere Kost, dafür gibt es 8,5 von 10 Bängs.

Death Of Darkness erscheint am 21. April 2023 über Atomic Fire Records

Line Up:

Jyrki 69 – Leadgesang

Bazie – Gitarre, Hintergrundgesang

Timo-Timo – Gitarre

Archzie – Bass, Hintergrundgesang

Jussi 69 – Schlagzeug

Track List:

Death Of Darkness

Drive

Gotta Rock

This Murder Takes Two [feat. Kat Von D]

California

Call Me Snake

Dying In The Night

Something Real

Sundown

Outlaws

https://www.facebook.com/the69eyes

https://www.bandsintown.com/a/1437?came_from=234

https://www.instagram.com/the69eyesofficial/

Share

Christian B

Ich höre alles von traditionellem Heavy Metal, Black, Death, Trash, Folk. Power über Punkrock und was es sonst noch so alles gibt, gut muss es halt sein. Bei was es mir allerdings die Zehennägel aufstellt ist langweiliger Prog wie in Dream Theater, Queensrÿche, Opeth und co. zelebrieren. Da schlafe ich schlichtweg ein.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »