News

PINSKI – Neue EP „We All Stole From The Apple Tree“ erscheint am 27.11. – Female Progressive Rock aus Köln

pinski-neue-ep-we-all-stole-from-the-apple-tree-erscheint-am-27-11-female-progressive-rock-aus-koeln

Am 27.11. erscheint mit „We All Stole From The Apple Tree“ die neueste EP der Kölner Formation Pinski. Die Band um Sängerin und Bandleaderin Insa Reichwein ist dabei ein wirkliches Unikat: Die Musikerin ist nicht nur eine der ganz wenigen Frauen im progressive Rock, sondern schreibt zudem auch alle Songs und Texte selbst – ein Alleinstellungsmerkmal in dem Genre. 

Die erste Single „Troubleseeker“ ist mitsamt Video bereits veröffentlicht:  https://youtu.be/6ih-khV4x3k

Pinski liebt es, ihre Akustikgitarre zu verzerren und wenn das noch nicht reicht, muss die E-Gitarre ran. Dazu singt sie mit unfassbar viel Energie und Herz. Das Publikum hat ein Grinsen im Gesicht, manchmal auch den Mund vor Stauen auf, immer wieder lässt es sich von der offensichtlichen Spielfreude der professionellen Band mitreißen – denn da kommt einiges, was man nicht erwarten würde. 08/15-Songwriting war Insa schon immer zu langweilig.

Pinski stellen einen so geschmackvollen Mix aus Rock, Progressive Metal und Pop zusammen, dass man hier etwas völlig Neues hört und Menschen aus den unterschiedlichsten Musikstilrichtungen begeistert sind.

In Zusammenarbeit mit Rockproduzent Fabio Trentini (Guano Apes, Donots, H-Blockx, The Intersphere, Schandmaul uvm.) entstand 2018 ihr Debut Album ‘Sound The Alarm’. Die Medien waren begeistert und die ursprünglich aus dem Ruhrgebiet stammende Pinski konnte sich über grandiose Rezensionen aus renommierten Magazinen wie Hard Rock, Eclipsed oder Classic Rock freuen.

Seitdem supporteten Pinski bekannte Acts wie Schandmaul (GER), Wille and the bandits (UK) und Lazuli (FR), bespielten kleine bis mittelgroße Festivals oft auch als Headliner und gingen selber auf Deutschlandtour.

2020 entschied sich Insa, ihre nächste EP „We All Stole From The Apple Tree“ selber zu produzieren. In Zusammenarbeit mit Pop Produzent Martin Schmidt (Batari) wurde nun im Homestudio gebastelt was das Zeug hielt. Eine ungewöhnliche Symbiose entstand zwischen Progressive Rock und neuartigen Popsounds – mit den vier Songs ‘Troubleseeker’, ‘Dark’, ‘Questions’ und ‘Apple Tree’ präsentiert sich PINSKI härter, charakteristischer und reifer als noch vor 3 Jahren. Man darf sich auf 2021 freuen!

 Künstler: www.pinskimusic.com

Quelle: Rosenheim Rocks

Share
Karina

Karina

Karina ist für uns an Rhein und Ruhr unterwegs. Sie hört neben Metal auch Irish Folk Punk, Deutsch- und Mittelalterrock. Für gute Musik ist ihr kein Weg zu weit.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »