Generic Kaufen Apothekecialis vs viagraErektile dysfunktion medikamenteErektile dysfunktionViagra - Cialis generika
News

KAAK laden zum SKATE AND DESTROY Open Air – News

kaak-laden-zum-skate-and-destroy-open-air-news

Das SKATE AND DESTROY Open Air geht nach der ausverkauften Premiere im vergangenen Jahr in die zweite Runde. Auf der Laderampe der Gleis D Skatehalle in Hannover werden in diesem Jahr sechs Bands feinsten Lärm erzeugen, die Musiker- und Szenekenner-Herzen mit angesagten Bands aus ganz Deutschland und sogar der Niederlande und UK höher schlagen lassen.

Die Idee zum Event stammt aus der Feder von Leon Kaack, Sänger der Band KAAK, und dem Hannoveraner Veranstaltungskaufmann Yanik Huget, entstanden aus einer von Skate- und Punk-Videotapes geprägten Bierlaune.

Im Juli 2021 wurde die Idee tatsächlich Wirklichkeit und vor dem Panorama der offenen Skatehalle in Hannovers Nordstadt fand ein einzigartiges Konzerterlebnis statt, dessen besondere Atmosphäre selbst von Bestuhlung, Wolkenbruch und kurzzeitigem Stromausfall nicht getrübt werden konnte. Mit viel Liebe und im Geiste der Do-It-Yourself Philosophie wurde nicht nur eine Bühne für die von der Pandemie gebeutelten Künstler geschaffen, sondern auch eine Brücke zwischen den einst eng verbunden Communitys von Skater*innen und Rockmusiker*innen neu geschlagen. Gäst*innen, Musiker*innen, Pressevertreter*innen und die Veranstalter waren sich einig in der Hoffnung auf Wiederholung und dem werden Kaack und Huget in Zusammenarbeit mit der lokalen Konzertagentur SPIDER PROMOTION nun gerecht!

LINE UP:

Mit WONK UNIT kommt aus London eine der aktuell spannendsten, angesagtesten und lässigsten Punk-Bands zum SKATE AND DESTROY. Rotzig, vielseitig, energetisch vereint das britische Sextett um Frontman Alex Melodik, Punk-Attitude und Krach mit tief verwurzeltem DIY-Spirit. Auf der Bühne wird Mastermind Alex zur Dampfwalze und zelebriert ein Feuerwerk voller Energie, Wut und Ironie. Textlich verarbeitet Alex sein Tagebuch. Dabei geht es zum Beispiel um Großmütter, Freundinnen, die sich in den Fingerschneiden und Züge.

DEVIL MAY CARE spielen Post-Hardcore auf höchstem Niveau. Das von der deutschen Musikpresse universell gefeierte dritte Album erweist sich so als ungeheuer facettenreicher und inhaltlich gehaltvoller Trip, auf dem sich nicht ohne Grund ein prominentes Kollektiv an Szene-Größen versammelt hat. Eine der vielschichtigsten und mitreißendsten Post-Hardcore-Bands der letzten Jahre!

KAAK bringen deutschen Alternative-Rock auf die Bühne. Man kann auf so viele Dinge wütend sein, KAAK erzählen dir, auf wen und warum – und vertonen ihre Wut mit purer Energie irgendwo zwischen amerikanischem Alternative-Rock und deutschem Post-Hardcore. Mit großen Refrains, harten Riffs und eine rohen Attitüde sind die vier Hannoveraner ein stilistisches Unikum, das man dringend gehört haben muss.

GET JEALOUS sind nicht nur irgendeine Gitarrenband. Sie sind Pop, Punk, einschüchternd, einladend, erfrischend, ernst und haben noch jede*n zur/m gefesselten Zuhörer*in konvertiert. Kurze, laute Punktunes münden in catchy Popmelodien, während die Lyrics die zerrüttete Gesellschaft rezitieren & Anstoß für innermonologen Diskurs bieten. Skurril poetische Pöbelromantik auf einem mit Finesse garnierten Gerüstaus preschenden Drums, wummerndem Bass & Shouts – ein ehrliches Herrengedeck, serviert auf einem rosamelierten Glitzertablett!

MARCH haben schon mit den Punk-Legenden NOFX die Bühne des legendären Melkweg in Amsterdam geteilt – und stehen Ende Juli bei uns in Hannover auf der Laderampe! In der perfekten Schnittmenge aus Punk, Rock & Hardcore (man denke an John Coffey), tendieren MARCH zu einem Überfluss aus ultra-knackigen Riffs, die kombiniert mit der herrlich rauen Stimme von Frontfrau Fleur garantiert jedem Rock-oder Punk-Fan ein riesiges Grinsen auf’s Gesicht zaubern!

Wer mit Sublime, den Long Beach Dub Allstars und den Red Hot Chili Peppers etwas anfangen kann, wird auch THE TIPS lieben. Mit ihrem tanzbaren und packenden Mix zwischen Reggae-Grooves, Rock & Soul, hat das Trio schon fast 500 Konzerte auf dem Buckel, sowohl als Headliner als auch als Support namhafter Acts. Der Rolling Stone formuliert es so: „Reggae, Rock, Punk, Soul und Gesellschaftskritik, stets mit dem Herz am rechten, also am linken Fleck“.

Das Drumherum wird dieses Jahr wieder einmal komplettiert von BROKEN BOOTLEGS aka KATER MENÜ an den veganen Snacks und am DIY Punk Merchandise, sowie DER EINE VON DER LEINE und dem STRICHER MAGAZIN mit live vor Ort und tagesexklusiv gedrucktem SKATE AND DESTROY Merch! Dazu gibt es natürlich kühle Getränke aus dem Hause Herrenhäuser und von Fritz.

Samstag, 23.07.2022

Einlass: 15:30 Uhr

Open Air vor der Skatehalle Gleis D,Hüttenstraße 22B, 30165 Hannover

Tickets

KAAK auf Facebook

KAAK auf Instagram

Wonk Unit auf Facebook

Wonk Unit auf Instagram

Devil May Care auf Facebook

Devil May Care auf Instagram

Get Jealous auf Facebook

Get Jealous auf Instagram

MARCH auf Facebook

MARCH auf Instagram

The Tips auf Facebook

The Tips auf Instagram

Share

Patrick

geb. 1993, Musik-Fan seit 2010, Verheiratet, Ein Sohn, Bevorzugte Genres: Metalcore, Post-Hardcore, Progressive Metal, Pop-Punk, Alternative Rock. Neben seiner sozialen Ader ist Patrick auch für feinste Recherche und Tiefe in seinen Reviews und Berichten bekannt.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »