Generic Kaufen Apothekecialis vs viagraErektile dysfunktion medikamenteErektile dysfunktionViagra - Cialis generika
News, Video Premiere

AD INFINITUM veröffentlicht fesselnde neue Single „Afterlife“ feat. Nils Molin (Amaranthe/Dynazty) + Offizielles Musikvideo

ad-infinitum-veroeffentlicht-fesselnde-neue-single-afterlife-feat-nils-molin-amaranthe-dynazty-offizielles-musikvideo

(Bildnachweis: Nat Enemede – Fine Art)

Ergreifendes neues Album ´Chapter II – Legacy´ erscheint am 29. Oktober 2021 über Napalm Records

Nach ihrer fesselnden ersten Single „Unstoppable“ – die innerhalb von 24 Stunden nach ihrem Debüt fast 100.000 YouTube-Views verzeichnete – sind AD INFINITUM mit einer weiteren fesselnden neuen Single zurück, Afterlife´. Der Track, in dem die großartige Frontfrau Melissa Bonny zusammen mit ihrem Gesangskollegen Nils Molin von den Modern-Metal-Band  Amaranthe und dem Power-Metal-Outfit Dynazty zu hören ist, hat heute mit einem filmischen Musikvideo Premiere gefeiert.

´Afterlife´, ein Ausschnitt aus dem kommenden Album ´Chapter II – Legacy´ (erscheint am 29. Oktober über Napalm Records), katapultiert die Band mit schaurigen Cembalo-Einsätzen, zitternden Streichern und epischen Gitarrenriffs in die Gefilde der Ewigkeit. Ein herausragendes, harmonisches Duett, das sofortige Gänsehaut verspricht!

AD INFINITUM über die neue Single:

„´Afterlife´ ist einer jener Songs, die ein offensichtlicher Kandidat waren, um den Sound unseres zweiten Albums vorzustellen und zu repräsentieren. Wir sind stolz darauf, ein dunkleres, härteres AD INFINITUM zu präsentieren, und wir sind begeistert, die Bühne mit einer der größten Stimmen im Metal von heute zu teilen, Herrn Nils Molin.“

Nils Molin fügt hinzu:

AD INFINITUM ist eine der wenigen Bands, die mit ihrem zweiten Album nicht nur das große Versprechen des ersten Albums einlösen, sondern mit Chapter II – Legacy alle Erwartungen brechen! Ich freue mich wahnsinnig, mit meiner Stimme einen Beitrag zu leisten und auf dem eindringlichen und teuflisch zarten Track und der zweiten Singleauskopplung ‚Afterlife‘ zu hören zu sein!“

Seht euch das energiegeladene Musikvideo zu „Afterlife“ an!

Die Symphonic-Metal-Band AD INFINITUM ist in der Szene keine Unbekannte. Mit ihrem fesselnden Debütalbum ´Chapter I – Monarchy´ (2020), das inmitten einer globalen Pandemie zum Leben erweckt wurde, erreichte der Vierer Millionen von Plays auf Streaming-Plattformen. Mit ihrer ersten Single “Marching on Versailles”, die bis heute mehr als 1,8 Millionen Videoaufrufe verzeichnet, trat die hochtalentierte Gruppe nicht auf die Bremse. Stattdessen verwandelten sie die pandemische Müdigkeit in schwerere Klanglandschaften, ohne dabei ihre charakteristische Aura zu opfern. Darüber hinaus lässt sich Frontfrau Melissa Bonny immer wieder zu aufregenden musikalischen Kollaborationen hinreißen, wie sie kürzlich die brandneue Band THE DARK SIDE OF THE MOON und ihre bittersüße Neuinterpretation von Florence & The Machines ´Game Of Thrones`-Soundtrack-Song „Jenny Of Oldstones“ vorstellte. Darüber hinaus hat Bonnys aufregendes Feature mit FEUERSCHWANZ auf dem Song „Ding“ (Seed-Cover) seit seiner Veröffentlichung bereits über 2,6 Millionen Views auf YouTube erreicht. Jetzt konzentriert sie sich wieder auf ihre musikalische Hauptkraft, denn AD INFINITUM – mit Adrian Thessenvitz (Gitarren), Korbinian Benedict (Bass) und Niklas Müller (Schlagzeug) – stellt ihr neues Werk ´Chapter II – Legacy´ vor.

Chapter II – Legacy überrascht mit einem Schmelztiegel verschiedener Einflüsse und einem Kontrast zwischen superschweren Riffs, manchmal sogar Djent/Metalcore-ähnlichen Anklängen und eingängigen Hooklines und Melodien, die dem zweiten Album der Band einen modernen und zugleich zeitlosen Touch verleihen. Die Texte wurden, genau wie auf dem Debütalbum, von einer historischen Figur inspiriert: das paradoxe Leben und Nachleben von Vlad dem Pfähler, auch bekannt als Dracula, inspirierte die Themen und Fragen dieses Albums.

AD INFINITUM fügen hinzu:

„Chapter II – Legacy hat einen ganz besonderen Platz in unserem Herzen. Es steht für monatelange harte Arbeit von vier Bandmitgliedern, für ein Ergebnis, das wir mit Stolz als „selbstproduziert“ bezeichnen. Für dieses Album haben wir uns entschieden, ohne den Einfluss eines externen Produzenten während des Songwriting-Prozesses zu arbeiten und mit Elias Holmlid für die wunderschönen und epischen Orchestrierungen zusammenzuarbeiten und natürlich mit Jacob Hansen, der die [Vocals] aufgenommen, gemischt, gemastert und an der Postproduktion mitgewirkt hat. Ein jüngerer und härterer Sound, der AD INFINITUM wie nie zuvor definiert.“

Bestellt euer Exemplar von Chapter II – Legacy JETZT vor!

´Chapter II – Legacy´ zeigt einmal mehr die unverzichtbare Kreativität von AD INFINITUM – mit zwölf komplexen, wunderbaren Tracks, die ihre klangliche Entwicklung und unbestreitbare symphonische Stärke unterstreichen.

Der Opener „Reinvented“, der mit lieblichen Pianomelodien lauert und im Handumdrehen in intensive Riffs ausbricht, zeugt von diesem Talent. In der Musik spiegelt sich sofort die extrem facettenreiche Stimme von Melissa Bonny wider – von kristallklarem Gesang bis hin zu beeindruckend kraftvollen Schreien und bedrohlichen Growls. Songs wie „Your Enemy“ und das cineastische Finale „Lullaby“ lassen keinen Raum für Schwächen und zeigen AD INFINITUM von ihrer bisher schwersten Seite. Diese packende Hymne ist weit davon entfernt, einen in den Schlaf zu wiegen, denn die eklektisch vielseitige Klangwelt von AD INFINITUM macht sofort Lust, sich Chapter II – Legacy noch einmal anzuhören, und zwar von Anfang an!

Tracklist:
1. Reinvented
2. Unstoppable
3. Inferno
4. Your Enemy
5. Afterlife (feat. Nils Molin)
6. Breathe
7. Animals
8. Into the Night
9. Son Of Wallachia
10. My Justice, Your Pain
11. Haunted
12. Lullaby

Chapter II – Legacy wird in folgenden Formaten erhältlich sein
-1 CD Digipak
-1 LP Gatefold BLACK
-1 CD Digipak + Patch (limitiert auf 200 Kopien weltweit)
-Digital Album

Das Album kann hier bereits vorbestellt werden: NOW!

AD INFINITUM are:
Melissa Bonny – Vocals
Adrian Thessenvitz – Guitars
Korbinian Benedict – Bass
Niklas Müller – Drums

AD INFINITUM online:
Website
Facebook
Instagram
Napalm Records

Share
Schlagwörter: ,

Thomas

Musikalisch bin ich seit den 80er vor allem im melodischen Hard& Heavy-Dschungel unterwegs und immer auf der Suche nach neuen und alten Perlen. Meine absoluten Faves sind Queenaryche, Y&T, Die Toten Hosen... u.v.a.....inzwischen kann ich mich aber auch für Mittelalterrockband wie Feuerschwanz oder Saltataio Mortis absolut begeistern. Ab und an geht mein Blick aber auch mal über den Tellerrand in Richtung Speed/Trash/Death...solange Melodien erkennbar sind. Auch wenn ich schon zu der Ü50-Fraktion gehöre, findet man mich bei Konzerten und Festivals fast immer Front of Stage, denn Sitzplatz beim Rockkonzerten, das passt bei mir einfach nicht zusammen. Erst wenn es ohne Rollator mal nicht mehr gehen sollte, ist die Tribüne vielleicht ne Alternative.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!

Translate »