Events, Interview

Kaltenbach Open Air 2019 – Das Interview zum Metal Fest des Jahres in Österreich – „Auf a Bier bei mir“ – Thomas Spiwak alias „Spiwi“

kaltenbach-open-air-2019-das-interview-zum-metal-fest-des-jahres-in-oesterreich-auf-a-bier-bei-mir-thomas-spiwak-alias-spiwi

Das Kaltenbach Open Air (KOA) gilt als eines der feinsten und legendären Metal Festivals in Österreich. Jedes Jahr glänzt es mit einem Mega Billing, einer tollen Kulisse und vielen feinen Menschen. Unser Redakteur Uli hat diesmal den Orga Chef Thomas „Spiwi“ Spiwak auf ein Bier eingeladen, und ihm jede Menge Infos aus der Nase gezogen.

rockmagazine.net: KOA ist ja kein Riesen Fest. Wie schafft ihr es immer wieder, ein so grosses und tolles Line Up aufzustellen?

Spiwi (http://kaltenbach-openair.at): Nein, bei uns ist die Besucherzahl strikt auf 1500 limitiert und dies werden wir auch in Zukunft beibehalten. Das ist eine Größe, die für uns gut handzuhaben ist und die auch für das Gelände und die Besucher noch vertäglich ist. Mehr wäre einfach zu viel. Hier beweist sich der Spruch „Weniger ist manchmal mehr“ im Sinne von mehr Qualität für unsere Besucher als auch für uns selbst als Crew.

Klar, können wir so nicht mit den Mega-Billings diverser Großveranstaltungen mithalten, wollen wir aber auch nicht. Wir versuchen einfach jedes Jahr ein Billing auf die Beine zu stellen, welches aus Bands besteht, welche nicht unbedingt jedes Jahr und schon gar nicht auf anderen Festivals in Österreich zu sehen sind.

Die üblichen Verdächtigen sieht man ohnehin jedes Jahr auf anderen Open Air Veranstaltungen, da können wir schon mal auf etwas ausgefallenere Bands zurückgreifen. Aber natürlich müssen diese Bands auch in unser Budget passen. Es ist für uns einfach nicht drinnen, für nur eine Band eine Riesensumme hinzublättern. Das Kollektiv macht unser Billing aus, und das wird definitiv auch so bleiben.

Kaltenbach Open Air Impressionen
Kaltenbach Open Air Impressionen

rockmagazine.net: Wie viele Leute arbeiten bei Euch mit?

Spiwi (http://kaltenbach-openair.at): Inklusive aller freiwilligen Helfer und den professionellen Diensten wie Security, Rettung, Bühnenarbeiter, Techniker sind rund 200 Leute über die gesamte Kaltenbach-Woche im Einsatz. Ohne unsere freiwilligen Helfer wäre die Durchführung des Festivals ohnehin undenkbar. Einmal mehr ein metallisches Dankeschön unsererseits für diese alljährlich erbrachten Leistungen an unsere Crew. Sie sind die wahren Helden hinter den Kulissen! 

rockmagazine.net: Auf welche Bands beim KOA 2019 freust du dich selber am meisten? Welche haben den grössten Zuspruch bei den Fans?

Spiwi (http://kaltenbach-openair.at): Für mich sind unsere Death Metal-Veteranen wie ASPHYX, PESTILENCE, VOMITORY oder auch AVULSED die persönlichen Highlights. Aber auch Bands wie ENSLAVED oder CARPATHIAN FOREST zählen schon seit deren Gründungstagen zu meinen immer wieder gern gehörten Bands. Erst vor kurzem habe ich mich wieder durch deren Diskographien durchgewühlt. Besonders die ersten Alben von ENSLAVED sind schon sehr großartige Werke. Aber mit dieser Meinung stehe ich sicher nicht alleine da. Bei den Fans kommen auch noch Bands wie MGLA, DORNENREICH, WIEGEDOOD oder GUTALAX sehr gut an. Wie man an diesen erwähnten Bandnamen schon erkennen kann, ist unser Billing wie schon eingangs erwähnt stilistisch gesehen wieder sehr breit aufgestellt.

Kaltenbach Open Air Impressionen
Kaltenbach Open Air Impressionen

rockmagazine.net: Welche Neuerungen gibt es 2019? Wie haben sich eigentlich eure Bio Klos bewährt (fand ich eine tolle Idee, und sauber waren sie auch)?

Spiwi (http://kaltenbach-openair.at): Viele Erneuerungen wird es 2019 nicht geben. Da und dort werden wir noch Kleinigkeiten adaptieren, aber an der Grundausrichtung der Veranstaltung wird sich nichts mehr ändern. Hier werden wir Bewährtes beibehalten und nur mehr diverse Feineinstellungen vornehmen. Die Ökoklos haben sich erwartungsgemäß als sehr beliebt erwiesen, und werden auch heuer wieder am Start sein. So viel sei schon mal verraten. Einem gepflegten Klogang auf dem Kaltenbach steht also auch heuer nichts mehr im Wege.

Kaltenbach Open Air von oben
Kaltenbach Open Air von oben

rockmagazine.net: Hast du noch Infos, die du unbedingt loswerden willst?

Spiwi (http://kaltenbach-openair.at): Der Vorverkauf ist natürlich schon voll im Gange. Sichert euch eure Hardtickets bei uns im Onlineshop unter http://kaltenbach-openair.at/de/tickets/.
Ansonsten freuen wir uns schon wieder darauf, einige herrlich entspannte Metal-Tage im Spätsommer mit euch zusammen auf dem steirischen Metal-Berg verbringen zu dürfen!

rockmagazine.net: Danke für das Gespräch! Wir freuen uns auf laute und (hoffentlich) warme Tage in Kaltenbach!

Spiwi (http://kaltenbach-openair.at): Ebenso Danke. Und ja, hoffen wir, dass das steirische Bergwetter heuer mal wieder gnädig mit uns ist. Man sieht sich auf dem Kaltenbach!

​​​​​​​

Kaltenbach Open Air 2019 Line Up
Kaltenbach Open Air 2019 Line Up
ROCKMAGAZINE Leserbewertung - Hier kannst du deine Bewertung abgeben
[ROCKMAGAZINE Leserbewertung: 0 Durchschnitt: 0]
Share
Uli

Uli

Seit den 90er Jahren journalistisch unterwegs. Sehr schlechter Schlagzeuger mit deutlichen Rechtschreibschwächen. Mitbegründer der legendären Punkrockband "The Ketchup Boys", welche 1989 ihren einzigen Auftritt hatte. Spricht mehrere Sprachen, kann einhändig Fahrrad fahren und mag Musik.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!