Album Reviews, Bilder / Video, Reviews

Watch Them Fail – hybrid EP – Nu-Metal ist nicht tot

watch-them-fail-hybrid-ep-nu-metal-ist-nicht-tot

Bereits 2016 gegründet bringt die Grazer Band Watch Them Fail, bestehend aus Andreas Markaritzer (Drums, Vocals), Totes Deer (Vocals, Samples), Georg Pichler (Guitar, Vocals) und Bene Z (Bass/ zur Zeit der Aufnahme der EP noch nicht Mitglied der Band) nun ihre erste EP auf den Markt.

Der Name ist hier Programm: hybrid ist eine Mischung aus Rammstein, Industrial und Nu-Metal. Noch dazu singen Watch Them Fail auf Deutsch, Englisch und Spanisch.

Alleine schon die Sprache bietet Abwechslung und ist noch einmal ein Zeichen dafür das Watch Them Fail nicht in irgendeine Richtung gedrückt werden wollen.

Der Opener Sooper Trooper beginnt mit dem deutschen Gesang Totes Deer. Und diesen finde ich um ehrlich zu sein mehr als gewöhnungsbedürftig. Nach diversen Durchgängen ist der Funke noch nicht richtig übergesprungen. Anders ist das bei den Rap-Einlagen (die Englischen wurden hier von Shane Cooper von Headcrash beigesteuert). Die spanischen Passagen des mittlerweile nicht mehr in der Band vertretenen Bassisten geben eine gewisse Würze und klingen wirklich gut. Insrtumental muss ich an die „gute alte“ Nu-Metal Zeit zurück denken.

Für Track Nummer 2, Memory Boy, wird der Härtegrad sowohl instrumental als auch gesanglich ordenlicht angezogen.
Hier gefällt mir der deutsche Gesang von Totes Deer um einiges besser weil er nicht nach Rammstein klingt, sondern die Lyrics punkig dahin rotzt. Steh ihm meiner Meinung klar besser als den Lindemann-mäßigen Gesang. Der englische Refrain, ebenfalls von Totes Deer gesungen, hat ähnlichen Ohrwurmfaktor wie auch schon der Refrain von Sooper Trooper.

Am Ende der EP steht (R)evolution, der mit etwas mehr als zwei Minuten kürzeste Track von hybrid. Ich finde ein kompromissloser Punk-Song, der keine Zeit vergeudet sondern gleich voll und ganz nach vorne geht. Auch hier bieten Watch Them Fail einen extrem eingängigen Refrain, der sich innerhalb kürzester Zeit im Hirn fest sitzt.

Fazit:
Watch Them Fail bieten eine gute Mischung unterschiedlichster Stile und unterschiedlichster Sprachen. Auch die Texte finde ich sehr gut und vorallem auch mit einem kritischen Ton. Doch aufgrund des deutschen Gesangs, vorallem in Sooper Trooper, der mich einfach immer noch nicht überzeugen konnte und der generellen Kürze der EP, die sicherlich noch nicht alle Facetten der Band abdeckt, vergebe ich gute 5 von 10 Bängs.

hybrid wird am 24. November erscheinen und als 7„ Vinyl, Kassette, Download und Stream erhältlich sein.

Share
Patrick

Patrick

geb. 1993 Musik-Fan seit 2010 Verlobt Ein Sohn Bevorzugte Genre: Metalcore, Post-Hardcore, Progressive Metal, Pop-Punk

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!