Interview, Reviews

Wacken 2018 – Eindrücke von den #heavymädels

wacken-2018-eindruecke-von-den-heavymaedels

Alle Jahre wieder zieht es um die 80.000 Metalverrückte in das kleine Dorf Wacken, irgendwo im Norden von Deutschland, und mitten unter dieser Menschenmasse sind auch zwei Österreicherinnen, die sich das Spektakel nicht entgehen lassen wollen. Wir haben die #heavymädels Chrissy und Mo nach ihren Eindrücken gefragt.

Die #heavymädels Chrissy und Mo

Rockmagazine.net: Mädels, wie wars heuer für Euch?

#heavymädels: Staubig, heiß und stickig. Aber trotz der Hitze – der Acker lässt jedes Metalherz höher schlagen. Und die Organisation in Wacken ist einfach top – man spürt gar nicht, dass hier 80.000 Menschen auf einen Fleck sind – die Riesen Metal Family. Und ganz ehrlich, endlich mal ohne Gummistiefel und Friesennerz – das hat auch was.

Rockmagazine.net: Was macht für Euch die Faszination Wacken aus?

#heavymädels: Neben der schier unüberschaubaren Anzahl an Bands sind es vor allem die freundlichen Gesichter, egal wohin man schaut. Das bestens gebriefte Personal, freundliche Securities, die tolle Moderation und die Super Soundqualität auf allen Stages. Die Hitze und der Staub ließen sich dank jeder Menge Trinkwasserstationen und mit Staubmaske im Circle Pit ganz gut aushalten.

Rockmagazine.net: Was waren Eure persönlichen Highlights, was waren die Neuentdeckungen des Jahres?

#heavymädels (Chrissy): Mein persönliches Highlight war In Flames. Und bei den Neuentdeckungen sind wir uns einig: Plainride und Unzucht. Zu Tränen gerührt hat uns aber der Heiratsantrag bei „Da Rocka & Da Weitla„, wir sind ja schliesslich Mädels 😉

#heavymädels (Mo): Bei mehr als 30 Konzerten, die wir gesehen haben, ist die Frage gar nicht mal so einfach. Aber trotzdem… Meine Highlights am WOA2018 waren Amorphis, Tremonti und Black Inhale. Bei den Neuentdeckungen sind wir uns zu hundert Prozent einig. Ganz toll fand ich auch die Exklusivkonzerte im Jägermeisterhirsch.

Rockmagazine.net: Und zu guter Letzt… Euer Fazit zu Wacken 2018?

#heavymädels: Wacken ist nicht nur ein Festival. Für uns ist es ein Urlaub, eine Auszeit vom Alltag. Wir fühlen uns hier jedes Jahr wie zu Hause, lassen uns in der Menge treiben, treffen Freunde, ganz ohne Termin und kommen sicher nächstes Jahr wieder, wenn es heißt „WOA2019 – No Rain – Just Shine“.

Rockmagazine.net: Danke für das Gespräch. Und – falls jemand bis hier her gelesen hat, und noch mehr Bilder sehen will. Die #heavymädels findet Ihr auf Instagram, und Rockmagazine.net auch – @rockmagazinenet – genau so wie auch auf Facebook!

Share
Uli

Uli

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!