TechTalk

Teuerstes Schlagzeug der Welt? Die Antwort auf diese Frage!

teuerstes-schlagzeug-der-welt-die-antwort-auf-diese-frage

Immer wieder werden wir nach teuren und seltenen Instrumenten gefragt. Dieses Mal haben wir uns auf die Suche nach Drum Sets gemacht, die wirklich ins Geld gehen. Die Antwort nach dem „teuersten Schlagzeug der Welt“ lässt sich aber nicht so einfach beantworten. Was ist das „teuerste Drunkit“? Das mit dem höchsten Listenpreis? Das mit dem höchsten Gebrauchtpreis? Oder doch ein Sammlerstück von einer Auktion? Selbstverständlich findet ihr im Rockmagazine wieder die Antworten auf alle Fragen!

Das Schlagzeug mit dem aktuell höchsten Listenpreis

Wer richtig Geld ausgeben will, und etwas besonderes sein Eigen nennen will, sollte sich mal bei DW Drums umsehen. Für 7.999,- Dollar gibt es hier das Schlagzeugset „DW Timeless Timber Romanian River Oak“. Eigentlich ist das ja kein kein komplettes Schlagzeug, sondern nur ein Kesselsatz. Aber wer so viel ausgeben will, findet sicher entsprechende Becken auch noch. Sehenswert ist auf jeden Fall das Video, das die Geschichte dieses Kits erzählt. Von der 1.500 Jahre alten Eiche, die aus einem rumänischen Fluß geborgen wurde, bis hin zu einem wirklich hörenswerten Anspieltest (Wie wie auch die Videoautoren empfehlen wir gute Kopfhörer für ein tolles Klangvergnügen).

Das teuerste Schlagzeug, das je für den freien Markt produziert wurde

Das Sonor Signature Jet Set, das die deutsche Firma Sonor 1992 präsentierte, wurde in einer „Limited Edition“ von nur 50 Stück produziert. Die „Sonor Signature Line“ steht selbst heute noch als ein Synonym für First Class Quality. Kein Schlagzeugbauer der Welt produzierte jemals wieder ein solch vollkommenes und in sich stimmiges Drumset.

Das Set mit 24 Karat vergoldeten Drums, aus edlen hochglanzpolierten Ahornholz und speziell für diese Serie entworfenen, vergoldeten Typenschild kostete damals schlappe 30.000,- DM, das entspricht heute rund 15.000,- Euro. Wenn man die Kaufkraft umrechnen würde, würde man für dieses Set heute rund 35.000,- Euro ausgeben.

Bis zum 31.12.1992, den letzten Bestelltermin haben nur fünf Kunden dieses Set bestellt. Diese fünf Drumkits, sowie ein weiteres, das man heute im hauseigenen Museum der Firma Sonor bestaunen kann, wurden dann produziert. Einer der Käufer war der legendäre Ronny Kae. Sein Kit kann man in der Drum City Guitarland in Wheat Ridge, Colorado (USA) bewundern.

Sonor Jet Set © Sonormuseum

Das teuerste Schlagzeug in einer Auktion

2004 wurde bei Christie’s in London ein Drumkit für unglaubliche 252.487,- $ versteigert. Es handelte sich dabei um das Moon the Loon’s Custom Made 1968 Premier Drum Kit. Warum dieses Set so teuer war? Das lässt sich ziemlich einfach erklären: der Vorbesitzer Keith Moon „The Loon“, also „der Irre“, Drumer der Rocklegende The Who, war bekannt dafür sein Schlagzeug nach oder schon während eines Gigs zu zerstören. Dieses Drumkit war ein älteres Schlagzeug, das Moon lange verwendete, und das all seine Tobsuchtsanfälle überlebte.

Loon’s Custom Made 1968 Premier Drum Kit © www.mostcostly.com
Share
Schlagwörter: , , , ,
Uli

Uli

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!