Bilder / Video, News

Smeltz haben ein neues Video zu „Gute Alte Zeit“ am Start!

smeltz-haben-ein-neues-video-zu-gute-alte-zeit-am-start

In der legendären Strafvollzugsanstalt Stein in Niederösterreich (gedreht: Berlin Köpenick) entfaltet sich ein bitterböses Szenario, das die duftenden Dampfschwaden Altwiener Strudelgemütlichkeit mit dem eisern-brutalen Agout stockenden Blutes zu verbinden weiß. Geführt von Gefängniswärter Holly Loose (LETZTE INSTANZ) führen drei Insassen das Publikum in die Welt hinter den dekadenten Roaring Twenties zurück – und doch bleibt nicht nur an den satten Metal- und Rockrhythmen der Band erkennbar, dass das Damals immer auch ein Spiegel des Heute ist.

 Menschenfresser, Sittenstrolch und natürlich Bertolt Brechts unsterblicher Verbrecherkönig Mackie Messer (alle drei von dem hervorragenden Julian W. Koenig interpretiert) sind hinter Gittern – und fühlen sich doch seltsam frei, finden die Welt da draußen viel bedrohlicher als die eigene Gesellschaft.

 „Die guade oide Zeit is längst vorbei“ – die Frankfurter Band mit dem Wiener Schmäh hat sich selbst in ihrer Metal-Moritat vorsichtshalber gleich mit eingesperrt, und so eng die Mauern auch um sie stehen, blickt sich der Zuschauer doch unwillkürlich über die Schulter, ob da auch sicher keine Gitter sind… mit Charme und Witz haben SMELTZ ein Musikvideo gedreht, das reinhaut. Keine Angst vor starken Bildern, Mut zu Vielschichtigkeit und doch puristisch. SMELTZ liefern die misanthropische Antwort auf alle Nostalgie: Die Gute Alte Zeit war immer schon vorbei…

ROCKMAGAZINE Leserbewertung - Hier kannst du deine Bewertung abgeben
[ROCKMAGAZINE Leserbewertung: 0 Durchschnitt: 0]
Share
Michael

Michael

Baujahr '67. Metalhead seit 1979. Musikalische Vorlieben: NWOBHM, Power Metal, Epic Metal, Bombast Metal, Doom, Melodic Death Metal, Alternative Rock, und alles dazwischen, Hauptsache es ist authentisch! Michael ist unser "wandelndes Musiklexikon". Es gibt nichts, was er nicht weiss. Wahrscheinlich sogar die Anzal der Leberflecke von Elvis´ verstorbenen Zwillingsbruder Aron!

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!