Album Reviews, Reviews

Mors Subita – Human Waste Collection – Alle guten Dinge sind drei – Review

mors-subita-human-waste-collection-alle-guten-dinge-sind-drei-review

Der Underground hat gerade heutzutage viele spannende Sachen zu bieten und man kann bei weitem nicht alle Bands kennen. So durfte ich heute eine Band aus Finnland kennenlernen, die jahrelang als Geheimtipp im Melodic-Death Metal Bereich galt: Die Rede ist von Mors Subita. Die Band wurde im Jahre 1999 (echt geiler Jahrgang) gegründet und kann in ihrer Diskographie zwei Demos, zwei EPs und drei Longplayer aufweisen. Man hatte sich entschieden, den Bekanntheitsgrad über das Heimatland hinaus zu erweitern und fand Hilfe bei Out Of Line Music: So erscheint am Freitag, den 21.06.19 eine Collection, die alle drei Alben und zwei exklusive Bonus Tracks beinhaltet.

Musikalisch präsentieren uns die Finnen Melodic Death Metal mit Modern-, und Thrash Metal Einflüssen. Dabei haben die Finnen ihren Grundstil über die drei Alben beibehalten und geben jedem Album aber dennoch immer einen anderen Touch. So ist Human Waste Compression das härteste und direkteste Album. Degeneration ist dagegen das melodischste Werk, während Into The Pitch Black die meisten Modern Metal Elemente parat hat. Mors Subita setzen oft bei Strophen auf ordentlich Tempo und zeigen sich im weiteren Liedverlauf vermehrt von ihrer melodischen Seite. Dennoch gibt es zum Beispiel mit Reasons einen reinen Midtempo Song. Als mein Lieblingssong der Collection konnte sich Ruins etablieren. Der Song bietet die erste Hälfte der beinahe sieben Minuten einen starken, instrumentalen Auftakt und zieht dann in den Strophen klassisch an. Die Musiker zeigen generell gut ausgefeilte Songs mit gutem, teils groovigen Riffing und lassen dabei gerne Mal etwas Soilwork durchscheinen. Ebenso erreicht man eine gute Mischung aus Härte und Melodik. Der größte Pluspunkt der Band ist aber der Hörspaß: Bei nahezu allen Titeln bin ich am Mitnicken und verspüre die Lust, in den Mosh- oder Circlepit zu springen und mein Metalhead Workout durchzuziehen.

Fans des modernen Melodic Death Metals sollten mal ein Ohr auf Mors Subita werfen. Die Collection ist die Chance sich die Diskographie einfach und kostengünstig zuzulegen, besonders weil die Band nicht immer im deutschsprachigen Raum vertrieben wurde und auch nicht mehr alle Alben verfügbar sind.

Mein Fazit: 9/10 Bängs!

 

ROCKMAGAZINE Leserbewertung - Hier kannst du deine Bewertung abgeben
[ROCKMAGAZINE Leserbewertung: 1 Durchschnitt: 4]
Share
Lennart

Lennart

erst 19, dafür seit dem 6. Lebensjahr vom Heavy Metal mit nahezu all seinen Subgenres in Gefangenschaft genommen und dabei sehr oft auf Konzerten und Festivals unterwegs.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!