Album Reviews, Bilder / Video, Reviews

Laura Cox – Burning Bright – Ein Album Review

laura-cox-burning-bright-ein-album-review

Freunde des Bad Ass Rock N Roll sollten sich den 8. November 2019 ziemlich dick und ziemlich rot ankreuzen.

Laura Cox bringt mit Burning Bright ihr zweites Album an den Start.

Sollte es noch geneigte Hörer unter uns geben, die Laura Cox noch nicht kennen, hier mal ein paar Infos:

Laura Cox veröffentlichte 2017 ihr Debüt Album Hard Blues Shot. Sie schaffte es mit ihrer rockigen Röhre und ihrem markanten Gitarrenspiel, das Teil glatt 10000 mal zu verkaufen. Natürlich besitzt man als Shooting Star der heutigen Zeit auch einen YouTube Kanal mit 380.000 Abonnenten und 90 Millionen Views. Kann sich sehen lassen, finde ich.

Jetzt kommt mit Burning Bright der zweite Schlag. Und der kommt gewaltig.

Feinster Rock N Roll im Stil von Danko Jones, AC/DC und Thin Lizzy. Mal voll auf die Glocke (Bad Luck Blues), mal mit viel Gefühl (Letters To The Otherside) oder einfach habt Spaß und rockt euch die Seele aus dem Leib (Fire Fire).

Auch die Mannen im Hintergrund, Mathieu Albiac (Rhythm Guitar, Backing Vocals), Francois C. Delacoudre (Bass, Backing Vocals), Antonin Guerin (Drums) verstehen ihr Handwerk und brauchen sich nicht zu verstecken.

So schaffen es die Vier, ein hochwertiges Album raus zu bringen, auf dem Langeweile ein Fremdwort ist. Die musikalische Mischung aus Rock Hymnen mit Southern Blues Einflüssen und kernigen Hardrock Songs macht es einfach, den geneigten Hörer für sich zu gewinnen.

Fazit: Burning Bright ist, um es mit einfachen Worten aus zudrücken, ein saustarkes Album. Wenn man Musik schmecken könnte, würde ich sagen, Burning Bright schmeckt nach Benzin, Whiskey und Freiheit. Es vereint alles das, was ein Rockalbum haben muss. Laute, kräftige Gitarren, eine markante Stimme und einen anständigen Garagen Sound. Rockerherz was willst du mehr?

Deshalb gibt’s 9 von 10 Bängs.

LAURA COX „Burning Right“
VÖ: 08.11.2019
Label: earMUSIC / Edel Germany GmbH
Konfigurationen:
CD und digital

TRACK LIST:
01. Fire, Fire
02. Bad Luck Blues
03. Last Breakdown
04. Looking Upside Down
05. Just Another Game
06. Here´s To War
07. Freaking Out Loud
08. As I Am
09. River
10. Letters To The Other Side

LAURA COX
( Copyright: earMUSIC – Photo Credit: Christophe-Crenel-Photobangs )

„Burning Bright Tour 2019“ :

15.11.2019, Hamburg – Bahnhof Pauli (Klubhaus) Spielbudenplatz
16.11.2019, Udestedt / Erfurt – Winterblues Festival
29.11.2019, Idar Oberstein – Blues Nacht Spezial
… wird in 2020 fortgesetzt!

 

ROCKMAGAZINE Leserbewertung - Hier kannst du deine Bewertung abgeben
[ROCKMAGAZINE Leserbewertung: 2 Durchschnitt: 5]
Share
Christian

Christian

geb. 1977, Metalfan seit 1989, verheiratet, ein Sohn, Heavy, Death, Thrash und Hardcore. Der Fachmann, wenn es um Bands geht, die aus Ländern kommen, deren Namen die meisten nicht mal kennen.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!