Reviews

„Hangman’s Night“ – Bramberg (Salzburg) – Rockclub – 24. Oktober 2015

hangmans-night-bramberg-salzburg-rockclub-24-oktober-2015

Nicht nur in der grossen Stadt, nein auch draussen am Land gibt es Rockmusik! Und im verschlafenen Oberpinzgau gibt es einige Vereine, die diese Musik besonders pflegen. Mangels geeigneter Veranstaltungsorte haben sich zum Beispiel die Pinzgauer Headbangers sozusagen in Eigenregie ein nettes Clubheim aufgebaut… die Rockbar in Bramberg am Wildkogel. Und dort finden in netter Atmosphäre und regem Publikumszuspruch immer wieder kleine, aber feine Konzerte und Minifestivals statt.

Die Rockmagazine Geheimreporter waren vor Ort und haben sich das „Hangman’s Night Festival angeschaut.

Den Auftakt machten die Hausherren selbst. Die Band „Scapegod“ besteht erst seit kurzem, nur aus Mitgliedern der Headbangers. Bei ihrem dritten Liveauftritt bewiesen die Jungs aber, dass sie auf dem richtigen Weg sind. Saubere Gitarrenriffs, knackiger Bass und ordentliche Drums, kombiniert mit harten, aber gut servierten Shouts. Richtig harte Musik vom Land. Wir sind schon gespannt, euch wieder mal live zu hören.

Die eigentlich Überraschung des Abends boten sicherlich die Kufsteiner „Bombers„. Das war wirklich Stimmung pur. Knallharte Musik, gepaart mit 2 Shoutern, die wirklich alles gaben. Wie zwei Wirbelwinde waren die Typen unterwegs und heizten dem Publikum ein. Eine absolut sehenswerte Partie, vor allem für Freunde der lauten und harten Partymusik. Diese Band kann man jedem Veranstalter ans Herz legen.

BOMBERS

Die Vorgaben für „Thus I End“ aus Wien waren hoch. Aber die Band rund um Shouterin Anni machte alles richtig. Und die kleine Anni liess sich auch nicht lumpen und scheute keinen Kontakt mit dem tanzwilligen Publikum.

THUS I END

Under Destruction“ aus Graz sind mittlerweile in der Szene schon sehr bekannt. Sie sind viel unterwegs und haben eine eingeschworene Fangemeinde. Sie brachten in Bramberg den Rockclub zum Toben. Wir haben mit den Jungs auch Backstage ein wenig geplaudert. Ein Kurzinterview gibt es hier!

UNDER DESTRUCTION

Den Abschluss machte die Wiener Band „Bloodshed Remains„, die im Rahmen ihrer Herbsttour in Bramberg Station machten. Ein sehenswerter Auftritt.

BLOODSHED REMAINS

Unser Fazit. Man braucht nicht immer grosse Hallen um gute Musik zu sehen. Und in Bramberg schafft es ein kleiner, netter Verein auch in familiärer Atmosphäre tolle Bands auf die Bühne zu bringen. Wir freuen uns schon auf weitere Veranstaltungen der „Pinzgauer Headbangers„.

Share
Uli

Uli

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!