Reportagen

Das sind die zehn teuersten Rock/Metal Bands der Welt

das-sind-die-zehn-teuersten-rock-metal-bands-der-welt

Der Siegeszug der MP3s hat den größten Bands der Welt jede Menge Geld gekostet. Schnell
verlagerte sich das große Geschäft von den verkauften Platten hin zu den Live-Konzerten. Heute
verdienen Rockstars das große Geld bei ihren Tourneen. Nach der öffentlich gewordenen „leicht überhöhten“ Gagenforderung von Mötley Crüe haben wir uns mal umgesehen, wer in der Branche so richtig dick Kohle macht.

Die folgenden zehn Bands gehören nicht nur zu den größten ihres Genres, sondern kassieren auch noch Unsummen für ihre Auftritte.

Platz 10: Rammstein

Rammstein haben einen langen Weg hinter sich. Im Jahr 1994 gegründet, ist die Band nun am
absoluten Höhepunkt ihrer Karriere angelangt. Bereits der erste Teaser zur Lead-Single des neuen Albums versetzte die Medienlandschaft in helle Aufregung. Die Auskoppelung Deutschland“ und die dazugehörige Platte „Rammstein lösten ein, was ohnehin schon jeder vermutet hatte. Nach zehn Jahren Pause kehrte die Band um Till Lindemann größer als je zuvor zurück.
Obwohl sich die Band in ihren Texten mit den menschlichen Abgründen beschäftigt, schaffen sie es  mühelos, Emotionen zu schüren und das Publikum in zwei Lager zu spalten. Dies gelingt nur wenigen Bands und Songs. Auf diesem Level hat sich ein Interpret meist den Status eines Klassikers erarbeitet.
Wer kennt beispielsweise nicht „Don’t stop me now“? Das ist ein Song, der seine Hörer sofort
motiviert. Elvis Presleys „Viva Las Vegas“ vermittelt laut Betway jene Energie und Aufregung , die man verspürt, wenn man Zeit mit Menschen verbringt und sich amüsiert. Seit 1963 gilt der Song als gutes Beispiel dafür, wie sich Lebensfreude anfühlt.
Zum Klassikerstatus schafft es nun auch Rammstein. Die Band verkaufte 2019 zwei Europatourneen in den größten Stadien des Kontinents binnen Stunden aus. Damit sind Rammstein in die Liga der größten und teuersten Bands der Welt aufgestiegen.

Rammstein – © Matthias Matties

Platz 9: Black Sabbath

Black Sabbath gehören zu den Pionieren des Heavy Metal. Die Band war seit dem Jahr 1969 am Start und schuf mit der Platte „Paranoid“ einen Meilenstein. Für ihr letztes Studioalbum „13“ holten sie ihren Frontmann Ozzy Osbourne nach 35 Jahren zurück. Der Erfolg war gigantisch. Sowohl die Platte als auch die dazugehörigen Tourneen gerieten zum Triumphzug. Nach endlosen Abschiedstourneen löste sich die Band 2017 endgültig auf.

Platz 8: Def Leppard

Def Leppard waren in den 80er Jahren die kommerziell erfolgreichste Heavy Metal Band der Welt. Im Laufe der Zeit geriet die Band etwas in Vergessenheit. Ihre Fans lassen die Engländer jedoch nicht im Stich. Ihre gemeinsame Tournee mit Journey spielte 2018 in den USA mehr Geld ein als die Shows der Foo Fighters.

Def Leppard – (C) 2008 Andrew Macpherson

Platz 7: Foo Fighters

Dave Grohl hat es geschafft gleich zwei Bands an die Spitze zu bringen. Als der Ex-Drummer von Nirvana sein schnell zusammengestelltes Debütalbum veröffentlichte, erntete er da und dort noch Gelächter. Heute lacht niemand mehr.
Die Foo Fighters haben sich an die Spitze gespielt und gastieren auf den größten Festivals der Welt als Headliner. Selbst ein gebrochenes Bein konnte Dave Grohl nicht von Live-Shows abhalten. Er ließ sich einfach einen Thron bauen und rockte im Sitzen.

Platz 6: Iron Maiden

Die wichtigsten Vertreter der „New Wave of British Heavy Metal“ kennen kein Ablaufdatum. Der
ganz große Durchbruch kam erst mit dem Einstieg von Sänger Bruce Dickinson. Der ist nicht nur erfolgreicher Unternehmer, Pilot und Buchautor, sondern auch noch Sänger einer der erfolgreichsten Bands der Welt. Iron Maiden und ihr Maskottchen „Eddie“ sind seit Jahrzehnten ein Garant für volle Stadien.

Platz 5: Guns n’ Roses

„Nicht in diesem Leben“ wollte Axl Rose jemals wieder seine Band Guns n’ Roses reaktivieren. Diese hatte seit ihrem erfolgreich Debüt „Appetite For Destruction“ jede Menge Klassiker veröffentlicht, bevor die Gruppe zerbrach. Er änderte seine Meinung und holte seine alten Weggefährten zurück.
Die folgende Welttournee brach alle Rekorde und spülte eine halbe Milliarde Euro in die Kassen der Band. Axl Rose verdiente sich als Sänger einer anderen Band noch ein wenig Geld dazu.

Axl Rose © Universal Music

Platz 4: AC/DC

Welche Musik machen AC/DC eigentlich? Die Experten sind sich darüber uneinig, doch die Mischung aus Blues, Hardrock und Rock ’n’ Roll ist seit Jahrzehnten ein Erfolgsrezept für klingelnde Kassen. In den letzten 45 Jahren hat die Band jede Menge Schicksalsschläge verkraftet und macht trotzdem immer noch weiter.
Selbst der Ausfall des Sängers Brian Johnson konnte die Australier nicht aufhalten. Sie verpflichteten kurzerhand Axl Rose von Guns n’ Roses und legten neuerlich los. Nun verdichten sich die Gerüchte, dass Brian Johnson zurückgekehrt ist, ein neues Album wird offenbar gerade aufgenommen.

Platz 3: Metallica

Die Könige des Thrash Metal haben ihr Genre längst verlassen und die Rockmusik im Sturm erobert. Spätestens seit dem legendären „Black Album“ sind Metallica ein weltweites Phänomen geworden. Sie zählen zu den größten, erfolgreichsten und teuersten Bands der Welt. Metallica haben bis heute weit über 100 Millionen Platten verkauft.
Ihre Welttournee, die auch in Wien Station gemacht hatte, ging in diesem Jahr in eine zweite Runde, nachdem bereits die erste Weltumrundung ausverkauft war. Das Geld können die Bandmitglieder offenbar gut gebrauchen. Gerüchteweise haben Metallica mit ihrem selbstfinanzierten Kinofilm „Through The Never“ Millionen verloren und waren nahe an der Pleite.

Platz 2: Rolling Stones

Mick Jagger und Co sind einfach nicht unterzukriegen. Seit den 60er Jahren gelten die Bandmitglieder als Superstars. Nach zahllosen Krisen und Streitereien sind die Rolling Stones immer noch ein Garant für volle Kassen. Den kurzfristigen Einbruch vor einigen Jahren hat der clevere Geschäftsmann Jagger mit einem genialen Move überwunden.
Die Rolling Stones begannen einfach auf coolen Festivals und hin und wieder gratis aufzutreten. Das Image war gerettet und die Fans strömen seither wieder zahlreich in die Konzerte. In der Liste der kommerziell erfolgreichsten Tourneen aller Zeiten liegen die Rolling Stones immer noch Platz zwei.

Platz 1: U2

Den ersten Platz in unserer Wertung nimmt eine Band ein, die seit Jahrzehnten die Fußballstadien
dieser Welt ausverkauft. U2 halten folgerichtig auch den Umsatzweltrekord. Ihre 360° Tour spielte in drei Jahren mit 110 Shows 730 Millionen Euro ein. 7,27 Millionen Fans sahen die Konzerte dieser epischen Tournee. Die Geldmaschine U2 läuft nach wie vor auf Hochtouren. Neue Platten dienen der Band nur noch als „Ausrede“, um neuerlich die Welt zu bereisen.

Fazit

Der Zusammenschluss der größten Konzertveranstalter mit den größten Ticketunternehmen hat das Geschäft mit den Live-Shows weiter angeheizt. Davon profitieren nicht nur die Bands, sondern auch die Fans, die immer mehr, immer spektakulärere und immer teurere Shows geboten bekommen.

Auffällig ist, dass sich unter den erfolgreichsten und teuersten Rock/Metal Bands der Welt nur noch Veteranen befinden. Sie sprechen eine breite Masse im Publikum an, die bereit ist diese Preise zu bezahlen.

ROCKMAGAZINE Leserbewertung - Hier kannst du deine Bewertung abgeben
[ROCKMAGAZINE Leserbewertung: 3 Durchschnitt: 5]
Share
Uli

Uli

Seit den 90er Jahren journalistisch unterwegs. Sehr schlechter Schlagzeuger mit deutlichen Rechtschreibschwächen. Mitbegründer der legendären Punkrockband "The Ketchup Boys", welche 1989 ihren einzigen Auftritt hatte. Spricht mehrere Sprachen, kann einhändig Fahrrad fahren und mag Musik.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!