Album Reviews, Reviews

Black Mood – Toxic Hippies II – EP Review

black-mood-toxic-hippies-ii-ein-ep-review

Black Mood, das Zweimann Abrissunternehmen aus Schernberg in Thüringen knallt uns am 13. September Toxic Hippies II vor die Birne.

Und nach etlichen Durchgängen kann ich sagen, das Ding knallt wirklich.

Unaufhaltsam, wie eine brachiale Walze, schiebt sich Toxic Hippies II in die Gehörgänge. Die Soundmischung aus Southern Metal mit fetter Sludgekeule treibt sich brutal ins Hirn.

Die treibenden Riffs, der raue Gesang und die hämmernden Drums setzen sich gnadenlos fest. Man könnte fast meinen, Pantera oder Crowbar zocken da leibhaftig auf der Scheibe.

Der schon fünfte Release seit 2009 ist ein rauer und ungehobelter Bastard, der mit seiner rohen und ungezügelten Wildheit zu keiner Sekunde langweilig wird.

Die Brüder Sleazy und Izz verbreiten auf Toxic Hippies II so eine gewaltige Atmosphäre, dass man meinen könnte, die Band spielt live neben einem.

Davon, dass Black Mood live eine absolute Bank sind, konnte ich mich auf dem diesjährigen Riedfest in Rohr/Thüringen überzeugen.

Absoluter Hammer Gig.

Mein Fazit: Toxic Hippies II macht einfach Spaß. Der Sound ist rau und hart, keine großen Experimente, gleich voll auf die 12.

Deshalb gibt es von mir satte 9 von 10 Bängs.

Line-Up

Gitarre/Vocals – Sleaze (Sascha)

Drums – Izz (Tobias)

TRACKLIST

1. Toxic Hippies II

2. Personal Addiction

3. The Truth Is…

4. Life Is Abused

5. A Great Deceit

6. Deadly Spell

7. Suicide Monkeys II

running time: 20:54 min

ROCKMAGAZINE Leserbewertung - Hier kannst du deine Bewertung abgeben
[ROCKMAGAZINE Leserbewertung: 1 Durchschnitt: 5]
Share
Christian

Christian

geb. 1977, Metalfan seit 1989, verheiratet, ein Sohn, Heavy, Death, Thrash und Hardcore. Der Fachmann, wenn es um Bands geht, die aus Ländern kommen, deren Namen die meisten nicht mal kennen.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!