Album Reviews, Reviews

Astralium – Land Of Eternal Dreams – Groß und Episch – Album Review

astralium-land-of-eternal-dreams-gross-und-episch-album-review

Ein Zugang zur Musik führt, zumindest bei mir, häufig über Analogien zu Kinofilmen, wobei die Bandbreite vom Autorenkino über knackige Actionfilme bis zur Liebesschnulze reicht. Beim ersten Album Land Of Eternal Dreams der Italiener Astralium bietet sich ein Vergleich zu großen, mehrstündigen Epen mit tollen Bildern in prächtigen Farben und natürlich einem in großer Breite angelegtem Soundtrack an. Orchestrale Arrangements, leider von einem digitalen Orchester, gepaart mit einem knackigem Metal-Korpus, die sich beide wirklich hervorragend und songdienlich ergänzen und mit der variablen Stimme der Sängerin Roberta Pappalardo unterlegt werden. Auch diese ist erfreulich präsent und wird von den anderen Komponenten niemals erdrückt. Die Beiträge der teilweise wirklich illustren Gastmusiker (Sabaton, Anchestral, Arthemis) runden das Gesamtpaket ab. Als Anspieltipp ist The Journey gut geeignet, wobei das Album in Gänze hervorragend funktioniert. Vergleichbar ist das ganze von Stimmung und Gesamtsound her mit Bands wie Nightwish, Rhapsody Of Fire, Kamelot, Epica, Stratovarius

Dieses Kino gefällt mir, und ein weiter Beweis dafür, dass Italiener es einfach drauf haben, wenn es um eine gut gelungene Melange verschiedener Musikformen geht. Ich vergebe 9 Bängs.

Das Album ist ab dem 23. August 2019 über Rockshots Records erhältlich.

ASTRALIUM

Roberta Pappalardo – Gesang & Piano sowie orchestrale Arrangements

Giuseppe Pappalardo – Bass und orchestrale Arrangements
Salvo Grasso – Schlagzeug & männlicher Gesag sowie orchestrale Arrangements
Emanuele Alessandro – Gitarren


SPECIAL GUESTS

Tommy Johansson (Sabaton, Majestica)

Jo Lombardo (Ancestral, ex-Metatrone)

Andrea Martongelli (Arthemis)

Stefano „Ghigas“ Calvagno (Metatrone, NefeshCore)

Adam Cook (A Hill To Die Upon)

Davide Bruno (Metatrone, NefeshCore)

Agatino Reitano

 

LINKS

Album Preorder: http://bit.ly/astralium_preorder

Rockshots Records: http://www.rockshots.eu/

Astralium bei Spotify bzw. Apple Music:

https://spoti.fi/2LDx3t1?fbclid=IwAR0L51jrUQSr7FOqWts4uTZUu1KMESm5bIxAt3x-wMW7aTuUUMK0AoBxGps

https://apple.co/2JbujBw?fbclid=IwAR1QWZ_EG1GuWBeWHULizomHuNpLMNodoaCXgpZbcMM–xjRu-f1JewKn6Q

ROCKMAGAZINE Leserbewertung - Hier kannst du deine Bewertung abgeben
[ROCKMAGAZINE Leserbewertung: 2 Durchschnitt: 4.5]
Share
Ingo

Ingo

Jahrgang 1979, aufgewachsen mit klassischem Progressive Rock, aber auch gepflegtem Metal und Hardrock sowie den Schnittmengen mit Prog Rock nicht abgeneigt.

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!