Bücher, Reviews

Amorphis: Die offizielle Biografie – Markus Laasko – für Euch gelesen…

amorphis-die-offizielle-biografie-markus-laasko-fuer-euch-gelesen

Schon wenn man das Buch „Amorphis: Die offizielle Biografie“ von Markus Laasko in die Hand nimmt, merkt man, dass nicht nur der Autor Wert auf das Schöne legt, die Band beweist ja immer wieder ihren Kunstsinn. Wie auch bei der letzten Scheibe „Queen Of Time„, deren Cover als eines der schönsten aktuellen Metalbums gilt.

Mit zahlreichen Wortmeldungen der Band, vielen unveröffentlichten Fotos und einer bemerkenswerten Feinfühligkeit des Autors ist diese Biografie ein herausragendes Beispiel, wie man eigentlich ganz banale Abläufe spannend beschreiben kann.

Es gibt eigentlich alles, was man sich von einer Rockband erwartet. Wechsel im Line Up, die Suche nach dem Sinn, Eskapaden und Manager, die einen über den Tisch ziehen. Dass die Geschichte eigentlich andauert, auch wenn sie im Buch, das ja bereits 2016 veröffentlicht wurde, mit den Aufnahmen zu „Under The Red Cloud“ endet, schmälert keinesfalls das Lesevergnügen.

Für mich eine schöne Biografie einer wunderbaren Band, die nicht nur für Fans lesenswert ist. Ich gebe mal 7 von 10 Bängs, und hoffe auf ein Update!

Amorphis: Die offizielle Biografie“ von Markus Laasko ist in der Edition Roter Drache erschienen.

Amorphis

 

Share
Mo

Mo

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!