Album Reviews, Reviews

Amon Amarth – Berserker – Vikings Raise Your Shield Wall – Album Review

amon-amarth-berserker-vikings-raise-your-shield-wall-album-review

Amon Amarth gehören inzwischen zu den ganz Großen der Metal-Szene. 1992 als Death Metal Band gegründet, lieferten sie für Metal Blade Records bisher zehn immer erfolgreichere Alben ab, von denen das letzte Hitalbum „Jomsviking“ – auch über Sony Music vertrieben – nach Veröffentlichung 2016 in Deutschland und Österreich auf Platz 1 in die regulären Verkaufscharts einstieg. Auf immer größer und aufwändiger werdenden Bühnenshows rund um den Globus sind Amon Amarth auf dem Sprung die langsam aussterbenden Dinosaurier im Metal-Business zu beerben. All das erhöht den Druck mit „Berserker“ liefern zu müssen.

Die Band scheint sich dabei aber wenig um die Erwartungshaltung von außen gekümmert zu haben und macht einfach das, was sie am Besten kann! Zwölf monströse Wikinger-Metal-Hymnen haben es auf „Berserker“ geschafft, die keinen Fan entäuschen sollten. Schon „Fafner’s Gold“ schafft zu Beginn eine kleine Überraschung mit einem akustischen Intro, um danach mit starkem Riffing die Schlacht zu eröffnen. Ob bandtypische Stampfer wie die ersten beiden Singleauskopplungen „Crack The Sky“ und „Raven’s Flight“, mächtige Headbanger der Marke „Shield Wall“ und „Ironside“ (mit Klargesang Passage), epische Schlachtengemälde à la „The Berserker At Stanford Bridge“, Mjölner, Hammer Of Thor“ oder „Into The Dark“ (mit Unterstützung von Klavier und Streichern), überzeugen Amon Amarth mit wenigen, aber geschickt eingesetzten Neuerungen im ansonsten relativ eng gesteckten Soundkonzept.

Ein, zwei weniger zwingende Nummern haben sich zwar auch eingeschlichen, die ich aber auch nicht als Totalausfall bezeichnen möchte. Amon Amarth schaffen weiterhin den Spagat, ihren Viking Death Metal kommerziell genug zu gestalten, um damit die Massen zu erreichen, ohne dabei unglaubwürdig zu wirken.
Deshalb vergebe ich doch, wenn auch knapp, 9/10 Bängs für eine Band, die definitiv das Zeug hat, Metallica und Co. zu beerben. Live kann man sich der Power der Nordmänner jedenfalls nur schwer entziehen. „Vikings raise your shield wall“!!!!

„Berserker“ erscheint am 3. Mai via Metal Blade/Sony Music

Festivalshows in Deutschland 2019:

7-9 Juni 2019 Rock am Ring/Rock im Park

3-6 Juli 2019 Rock Harz Festival

ROCKMAGAZINE Leserbewertung - Hier kannst du deine Bewertung abgeben
[ROCKMAGAZINE Leserbewertung: 6 Durchschnitt: 4.8]
Share
Michael

Michael

Baujahr '67. Metalhead seit 1979. Musikalische Vorlieben: NWOBHM, Power Metal, Epic Metal, Bombast Metal, Doom, Melodic Death Metal, Alternative Rock, und alles dazwischen, Hauptsache es ist authentisch! Michael ist unser "wandelndes Musiklexikon". Es gibt nichts, was er nicht weiss. Wahrscheinlich sogar die Anzahl der Leberflecke von Elvis´ verstorbenen Zwillingsbruder Aaron!

Danke für deinen Besuch.
Vielleicht willst du uns ja auch auf Facebook kennenlernen?
Danke für dein „Gefällt mir“!